Gibts im Katzenhimmel auch Mäuse?

Hatschi1

leider musste ich mich dieses Jahr von meinen zwei Babies verabschieden… Anfang des Jahres von meiner Katze Hatschepsud. Beide haben bei meinen Eltern gelebt, da sie dort groß geworden sind, ich habe Hatschi als ich 13 war vom Bauernhof geholt, leider hatte sie schon immer ein Problem mit der Atmung, leider nicht zu operieren, trotzdem ist sie 14 Jahre alt geworden als sich Anfang des Jahres alles verschlimmert hat, so dass sie wenn sie nicht erlöst worden wäre, kläglich erstickt wäre… das hat sie nicht verdient und so musste sie weiterreisen… ich sehe sie immernoch wenn ich zum Beispiel in den Keller, Wäsche aufhängen geh, dort sahs sie sehr oft auf einem Schrank… eine Sekunde lang sehe ich sie dort sitzen… sie fehlt mir sehr…

 

Hatschi2

…plötzlich ist sie nichtmehr da, es gibt viele Menschen die das nicht verstehen, aber sie fehlt mir wahnsinnig, das tut immernoch sehr weh…

Krümel2

und das hier ist ihr Baby… Krümelchen… er war kein Krümel, er war ne ganze Torte! Ein großer, dicker Kater, so wie meiner Meinung nach ein Kater sein soll… kuschelig und eben ein richtiger Tiger. Wer kann diesem Blick widerstehen? 🙂

Als Hatschi ein Jahr alt war haben wir ihr erlaubt einmal schwanger zu werden, sie hat nur ein Katerchen bekommen, den Krümel, den wir behalten haben.

Er hat auch immer wieder die letzten zwei Jahre gekränkelt, naja, war ja auch ein Opa schon… er hat ein gebrochenes Bein überlebt, viele Zahnprobleme, usw usw…

Vorletzte Woche Sonntag war er noch einigermaßen fit, hat gebettelt als wir gegrillt haben und Montags habe ich mich gewundert wieso er nicht zum Frühstück kommt (er hat immer mit mir gefrühstückt, neben mir auf dem Stuhl sitzend hat er beobachtet wie mein Essen verschwindet und zum Schluss hat er ein Leckerlie bekommen) …da hat er sich schon unter einen Busch im Garten versteckt. Seine Lunge war voll Wasser, nurnoch 1/5 zum atmen, womöglich Tumore drin… das hat sich furchtbar angehört, ich habs am Telefon gehört. Morgens beim Doc hat er ein paar Spritzen bekommen mit der Option das er sich bis Nachmittags berappelt… leider hat er keine Kraft mehr gehabt und ist Nachmittags erlöst worden…

Krümel1

…ich hab ihn noch ganz lang gestreichelt und auf meinem Schoß gehabt obwohl er schon lange weg war … wir haben so geweint, die ganze Familie hat geweint und der Gedanke das jetzt kein Stubentiger mehr durch den Garten pirscht war schrecklich… Abends haben wir ihn beerdigt, direkt neben Hatschi, eingewickelt in richtige Tiger-servietten.

Nun, ich weis das beide es jetzt wieder gut haben, keine Schmerzen und bestimmt schonwieder irgendwo in der Nähe sind. Und Ich weis das sie ein wunderbares Leben bei uns hatten und es gehört zum Leben das man irgendwann gehen muss und mir ist wichtig das sie sich nicht lange gequält haben, das haben uns Tiere vorraus. Wären sie Menschen gewesen hätten sie ersticken müssen.

Meine zwei Schmusies, ihr fehlt mir unendlich, schön dass ihr 14 Jahre bei uns wart! Danke für viele witzige, schöne, rührende Momente.

Advertisements

2 Gedanken zu “Gibts im Katzenhimmel auch Mäuse?

    • Ja, ich musste auch schon viele gehen lassen aber die zwei waren eben meine Babies irgendwie, die fehlen mir total. Aber 14 Jahre sind ja auch lange Zeit, mehr als mein halbes Leben waren sie da.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s