Umzugscountdown – noch 15 Tage

Schlüssel

 

Heute habe ich meine neuen Schlüssel bekommen und war in der Wohnung.

Netterweise hat mein Vormieter Herr P mir einiges dagelassen… angefangen von nem vollen Aschenbecher aufm Balkon, stinkigen Duft-steckern (bäh) bis hin zu ner Matraze, nem ekligen Teppich und einiges an Müll. Das einzig interessante ist ein Tritt hinterm Schrank und nem Pearl-effekt Nagellack in der Küche. …ganz schön unverschämt finde ich…

Außerdem hab ich entdeckt das die ganze Wohnung doch geräumiger ist als ich sie in erinnerung habe, der Schrank im Schlafzimmer doch nicht sooo hässlich ist und dafür die Tapete… ein milchiges Orange (man könntes auch Aprico nennen) ganz ganz hässlich und in der ganzen Wohnung an den Wänden klebt. Außerdem ist es echt dreckig, wie um Himmels willen werden den Lichtschalter so dermaßen dreckig???

Ich habe dann ein Spion in der Türe… ich liebe spione, keine ahnung wieso, ich beobachte einfach gerne Leute, ich finds super. Außerdem ist der Flur doch recht breit so das jetzt einem Schuhschrank nix im Wege steht.

Im Keller habe ich einen riesigen Trockenraum entdeckt und in meinem Briefkasten ist noch jede Menge Post für Herr P und ich frage mich was ich damit machen soll?

Anscheinend kümmert er sich ja auch noch um den Müll in der Wohnung, ich hoffe es jedenfalls, frage mich aber wie er das tun will, ich habe ja jetzt die Schlüssel… da gibt es aber eine Feuerleiter aufs Dach hoch… wer weis…

Mein Makler war so nett und hat mir das Schlüsselband geschenkt (so ein Kram) … naja… was soll ich sagen… ich finde das hätte ruhig aus teurem Samt und Swarovski-Steinen sein können, bei dem Geld was ich ihm abgedrückt habe? naja, ich muss aber sagen, er ist schon ein prima Makler, besser als die anderen die ich bisher kennenlernen musste. Von daher fühlt es sich zumindest etwas besser an. Ach ja, er hat sich über mein Kalenderbuch lustig gemacht, ich habe nunmal kein Smartphone, ich schreibe also noch ganz retro mit Bleistift auf Papier (ok, normal Kuli aber den hab ich vergessen). Und die bunten Kleberchen die ich auf wichtige Seiten geklebt habe (zum Beispiel wo meine Adressen stehen oder wichtige Nummern oder dinge die ich noch erledigen muss) fand er völlig übertrieben, aber er macht das immer auf eine arrogant-charmante Art, man kommt sich vor wie ein kleines Mädchen und das passiert mir ja nun wirklich nicht oft!

So. Ja. Was noch?

Herr G, mein Makler hat mich dann alleine gelassen… das war vielleicht komisch… ich bin in jeden Raum und hab einfach geatmet… es war so komisch… hier wohne ich bald, hier wird hoffentlich alles besser, hier ist bald mein zuhause, meine Höhle, meine private Zone. Krass. ich habe alle Türen mal aufgemacht, aus jedem Fenster geschaut, hab in jede Schublade gekuckt, das erste mal in dieses Klo gepinkelt 😛 (das erste mal von millionen malen, hehe), ich hab alle Lichter angemacht, durch den Spion geschaut, an der Sprechanlage gehört und mich ganz seltsam gefühlt. Ganz ganz seltsam. Es war… ein ganz wichtiger Moment irgendwie. Ganz für mich. Niemand sonst.

Dann bin ich gegangen… ganz langsam, das Treppenhaus runter, es hat nach Essen gerochen, ich hab Kinder gehört. Es war schön, obwohl das Haus nicht schön ist, war es schön und hat sich richtig angefühlt. Es gibt ganz liebevolle bepflanzungen im Treppenhaus, also nicht so mikrige Yuccas oder so, sondern richtig Blumen, echt schön, fühlt sich heimisch an.

Ich hab in den Briefkasten geschaut, da wollte ein junger Mann rein… der war ja Zucker… hab natürlich wieder nix gescheites zu sagen gehabt, wie immer wenns interessant wäre, hab stattdessen die Nummer von der Hausmeisterin aufgeschrieben und bin los.

Bin in meiner Noch-Wohnung angekommen, im Treppenhaus hats gestunken (so richtig fies nach Kolrabi-furz, vielleicht hat auch jemand Käse im Keller gelagert oder so) … was soll mir das sagen? … lieber schnell dahin wo es nach leckerem Essen riecht 🙂

joa, außerdem hab ich mal alles aus meinem Gefrierschrank rausgeworfen was nichtmehr so essbar war (ich schreibe nie ein Datum auf, das ist dumm) und jetzt hab ich gegessen und bald geh ich schonwieder schlafen, ich bin total erschöpft.

Meine Gesundheit geht schwer bergab, ich fühle mich wie ausgekotzt, aber das wird vermutlich vor dem Umzug nichtmehr besser, also muss ich die Zähne zusammen beissen und loslegen.

Samstag kommt eine Freundin und zieht mit mir meine Degus um, ich hab ihnen gesagt sie sollen ihre Flöhe alle zählen und schon ihre kleinen Köfferchen packen und sämmtliche Körnchen bitte ausmisten, damit wir keinen Kram mitnehmen. Aber bis jetzt schlafen sie seelenruhig zusammengekuschelt. Werden sie schon sehen was sie davon haben 🙂 🙂 🙂

Und morgen muss ich zum Zahnarzt, da hab ich mal so richtig schiss davor!!!! Hilfe… ist zwar nur ne Kontrolle… aber…aber…aber… *bibber* ich muss die Bachblüten mitnehmen!!!!

Und was macht ihr so? habt ihr schonmal tapeziert? ist das schwer?

Bussis an euch alle

Claudi

Sorry für den Roman-allarm :-/ musste irgendwie raus…

Advertisements

12 Gedanken zu “Umzugscountdown – noch 15 Tage

  1. Neeeeein, mein Kommentar ist weg 😦
    Ich hab Deinen „Roman“ gerne gelesen, vor allem wie Du von Deiner neuen Wohnung schreibst. Da kann ich direkt so schön mitfühlen 🙂

    Tapezieren ist eigentlich gar nicht so schwer, der Held hat es hier in der Wohnung zum ersten Mal gemacht & es kann sich wirklich sehen lassen.
    Aber nehm lieber keine dünne Raufasertapete, oder diese aus dünnem Papier. Die reißen unheimlich schnell, wenn sie durch den Kleister feucht werden :/

    Bachblüten? Nimmst Du die Rescuetropfen?
    Ich denke morgen an Dich & der Zahnarzt wird schon nichts schlimmes machen 🙂

    • Hallo,
      ach das freut mich, das es auch jemand liest, was ich so für Seelenschmerz ablade hier 🙂

      Ich wollte, wenn ich tapeziere schon Rauhfaser nehmen weil man die einfach öfter überstreichen kann, vielleicht gibts da aber auch dickere Sorten? Muss ich mich informieren. Hab mich aber entschlossen als erstes mal doch zu testen ob man nicht einfach überstreichen kann und gut ist.

      Gestern war dann noch riesen diskussion mit meinen Eltern, natürlich bevor ich ins Bett bin, ich frage mich immer ob ihnen nicht bewusst ist wie alt ich bin und so konnte ich dann gar nicht schlafen, bin also erschlagen. Und in dem Zustand dann jetzt Autobahn gefahren bis in die Arbeit, war echt ätzend. Noch dazu hab ich meine Recue drops nicht gefunden, hab aber ein anderes homöopathisches Mittel mitgenommen.

      Ja, hab voll schisse vor dem Zahnarzt, außerdem muss ich doch noch eine ernste Mail an den Makler schicken, wegen dem Zeug was noch in der Wohnung ist, das nervt mich, ich zahle doch schon genug.

  2. *lach* ermahne mal deine Degus, so geht das nicht…am Ende wandern noch ein paar überzählige Körner mit… wo soll denn das enden? 😀
    Zur Post: yeah, jetzt kann ich mal endlich! mit meinem „Als Student nimmt man jeden Job, auch bei der Post“ Wissen glänzen: Du schreibst einfach „verzogen“, oder „wohnt nicht mehr hier“ o.ä. auf die Briefumschläge und wirfst sie – ohne Porto nachzulösen selbstverständlich- in den nächsten Postkasten. Die Post wird sie dann versuchen zuzustellen. Nur nicht mehr bei dir. Oder, wenn du nett bist, wartest du, ob er seinen Kram noch abholt. Frech das.

    Ach ja, ich liebe erste Male… aber jetzt erstmal Gute Besserung an dich!

    • Ja, blöd nur das erste Male halt immer nur einmal gehen irgendwie, gell? hm…

      Ja, ich denke ich warte mal, muss heute noch ein Hühnchen mit dem Makler rupfen weils mich doch ganz schön ankäst das der Mist noch in meiner Wohnung ist, hab heut Nacht drüber gegrübelt (und dummerweise nicht geschlafen) schliesslich zahle ich ja echt genug und seh das nicht ein, da war auch viel Müll dabei (einfach in ner Tasche im Schrank und der Badezimmermüll war übervoll… ekelhaft!!!!) Ja, ich hoffe das die sich da mal bissle am Riemen reissen, wieso geb ich mir eigentlich so ne Mühe meine Bude ordentlich zu hinterlassen???? Falls er nicht kommt mach das so wie du gesagt hast mit der Post, sieht auch recht wichtig aus, die Umschläge.

      Danke für die gute Besserung, fürchte ich bin bis nach dem Umzug ein Wrack, aber da muss ich halt durch, ne?

      Ja, ich habs den Männern gesagt, überzählige Körner werden nicht mitgenommen genauso wie gammelige Karotte oder angeknabberte Pappröhren… sowas, heute morgen und heute Nacht waren sie ganz beschäftigt, aber ich fürchte da muss sich wieder wie immer die Frau um alles kümmern…z…z…z.. Männer… hät ich mir mal ne Katze hergetan 🙂 …

  3. Ihhhh… alter Müll! Was sind denn das für Schweine! 😦
    Ich kenn das eigentlich nur so, dass man die Wohnung blitzeblank, frisch gestrichen (farbige Tapete hab ich in einer Mietwohnung noch nicht gesehen) und vor allem LEER an den Vermieter übergeben muss und der sie dann neu vermietet.

    Ich wünsche dir viel Kraft für deinen Umzug und für morgen beim Zahnarzt, dass er wirklich nur schauen muss. 🙂

    • Naja, er musste auch ein bischen bohren, aber nur wirklich bischen.

      Nein, also frisch gestrichen werden Mietwohnungen normal nicht übergeben, normalerweise wird bei einzug gestrichen und nach Kündigung Besenrein übergeben, also blitzeblank war keine Wohnung die ich bisher besichtigt hab, aber den Müll fand ich schon unverschämt, aber der Makler hat ihn heute abgeholt … hat noch rumgemeckert, aber ich denke der Stundenlohn hat schon gepasst 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s