Soulfood – Hühnersuppe

Hühnersuppe

 

So ihr lieben, jetzt wieder die schöneren Themen 🙂

hier zum Beispiel passend zum Wetter, das kann jeder brauchen. Hilft bei Erkältung, wenn man friert und gegen Seelenschmerz. Muss also immer ne Portion in der Kühltruhe sein. Deswegen mach ich immer nen großen Topf, von dem ich 2 oder 3 mal esse und dann noch einfriere so dass ich immer schnell was auftauen kann.

Aber… ich finde so kompliziert ist das auch nicht, es lohnt sich auf jeden Fall! Also, los gehts:

Eine große Zwiebel schälen und in dicke Spalten schneiden. Ohne Öl im größten Topf anbraten und mit kaltem Wasser, ca. 2 Liter begiessen. Ein Hühnchen oder ein paar Hühnerschenkel (ich nehm die irgendwie lieber, diesmal waren es drei) abwaschen und in den Topf geben. 4 Karotten und eine dicke Scheibe Sellerie in Stücke schneiden und dazugeben. Zwei Lorbeerblätter dazu. Erhitzen bis es kocht, dann eine Stunde (mindestens) köcheln lassen, bis sich das Fleisch ganz einfach vom Knochen lösen lässt (ab und zu mit der Gabel testen evtl. länger kochen lassen). Dann das Huhn oder die Beine rausnehmen, bissle abkühlen lassen (innen extrem heiss!!!), das Fleisch ablösen und in Stücke schneiden oder zupfen. Knorpel und was man nicht essen mag aber auf keinen Fall die Knochen könnt ihr der Katze geben :-). Wärenddessen die Suppe weiterkochen lassen. 5 Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, 10min. in der Brühe kochen lassen. Nun zwei Stangen Lauch putzen und in Ringe schneiden, Petersilie ebenso, ein Daumengroßes Stück Ingwer in kleine Stücke schneiden oder reiben. Lauch, Petersilie und Ingwer zur Brühe geben, nochmal so etwa 10min. köcheln, je nach dem wie man den Lauch mag. Jetzt abschmecken mit viel Pfeffer, Siebengemüse, wenig Kreuzkümmel und einem Schuss Essig (ich hatte Zitronen-Thymian-Essig) oder Zitronensaft. Hühnerfleisch zur Suppe geben. Alles nochmal kochen lassen. Wärenddessen frischen Meerrettich schälen und in die Teller reiben, so etwas über einem TL pro Teller. Die heisse Suppe drübergiessen und geniessen.

Wie macht ihr die Suppe? Habt ihr bestimmte Gewürze oder so die ihr gerne für Hühnersuppe verwendet? 

Liebe Grüße und euch allen ne heisse Suppe in den Bauch wünschend,

Claudi

Advertisements

8 Gedanken zu “Soulfood – Hühnersuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s