Das war ein spannendes Jahr…

P1050069

Hallo ihr Lieben,

seit gestern bin ich also ein jahr älter… das letzte Jahr war aufregend, nicht nur positiv, aber alles in allem gut. Ich bin umgezogen, endlich weg aus dieser Gegend, die mir so gar nicht gut getan hat, von der ich am liebsten ganz weg geblieben wäre, hätte mans vorher gewusst… hätte halt… aber jetzt bin ich weg. Die Zeit ist also endlich ganz vorbei, ich wohne jetzt wo, wo es nette Leute gibt, die freundlich Grüßen. Und ich sehe jeden Tag diesen Baum, denn er steht vor allen meinen Fenstern und vor meinem Balkon. Ich mag ihn  total, jetzt blüht er so schön.

Die letzten Tage waren sehr stressig für mich, ich bin jetzt hier in einer Theatergruppe, dazu schreibe ich noch extra was, wir haben bald Premiere mit dem neuen Stück. Die Menschen dort sind superlieb, ich mag sie alle sehr, sie helfen mir hier anzukommen und geben mir ein „richtig-so“ gefühl. Dann war ich auf der Messe in Stuttgart… was sag ich… auf den vielen Messen… dazu schreibe ich auch was… dann hab ich in den Geburtstag reingefeiert mit einer Freundin und leckerem Essen beim Türke… gestern war dann meine Familie bei mir, feiern, meine Wohnung anschauen.

Stresst euch das auch immer so? Ich denke immer, irgendwas ist nicht gut genug… nicht sauber genug, nicht aufgeräumt genug, nicht genug Essen, nicht lecker genug… ich stresse mich unendlich, würde mich am liebsten vierteilen, vergesse essen und trinken und bekomm den totalen rappel… ich muss zugeben, ich habe viele Sachen und ich lebe nicht „durch-designt“ sondern habe viele Sachen die ich liebe (weniger Deko, aber viele Pflanzen, viele Bücher, viele Bastelsachen, vieles für die Küche, viele Bilder…) ich liebe mein Geschirr, ich hab so altes, das welches ihr bei meinen Essens-bildern immer seht, plötzlich dachte ich ob mein Besuch es blöd finden könnte? Ob die Leute sich vor meiner silbernen (und etwas angelaufenen, womit bekommt man das weg?) Kuchenschaufel ekeln? Natürlich ist mir zweimal etwas in der Küche runtergefallen, ich weis nicht, ich mach mich da völlig verrückt… meine Degus werfen ja immer Streu aus dem Käfig, da kann man stündlich fegen, man kommt nicht dagegen an, jedenfalls… war ich wirklich im stress!!! Dann kamen alle und ich hatte das Gefühl ich kümmer mich nicht genug… es war sehr eng hier in meiner kleinen Bude, aber ich mag viele Leute um mich, aber ich war nur am rumwuseln, Kaffee malen, kochen, Tee, Kuchen… wer will was? Ist jeder zufrieden? Oh man… mein Kuchen kam irgendwie nicht so gut an, obwohl ich persönlich ihn superlecker fand (post kommt ^^) aber ich hab ja auch eher von den anderen gegessen, weil das war ja mein Besuch…

Noch dazu ist ein Hund und ein Kleinkind rumgewuselt, später gabs dann essen, alles in allem war es ein wunderschöner Tag, ich habe tolle Geschenke bekommen (ihr wisst… extra-post^^) ich glaube es war auch alles okay, ich glaube ich mache mir immer zu viel Kopf um nichts, wieso denke ich, meine art zu Leben ist schlechter als die von anderen? MIR gefallen meine Holzmöbel, meine Haustiere, mein altes Geschirr, meine Pflanzen, meine Kräuter auf dem Balkon, ich will nicht in schwarz-weiss-glas-metall Leben, ich mag Bunt. Ich liebe bunte Servietten und meine bunten Trinkgläser, auch wenn sie nicht zum Rest passen, aber muss denn immer alles zusammenpassen? Muss man immer alles zeitlos-dezent-unaufregend-farblos sein? Ich will das nicht. Wieso denke ich immer, andere Menschen könnten das doof finden? Warum denke ich mein Essen könnte nicht schmecken obwohl ich den ganzen Tag in der Küche stehe, ich denke doch auch bei anderen nicht „blöd, nur Pizza bestellt“ sondern freue mich egal über welches Essen!? Warum mache ich mein eigenes so schlecht? Niemand sagt je was, mein Essen wird gelobt, ich glaube meine Wohnung ist gemütlich… ich verstehe es nicht. Seid ihr auch so?

hm… jedenfalls wars stressig aber sehr schön. Ich wollte auch wieder raus-feiern, aber als dann alle gegangen sind wars schon 23 Uhr und ich total geschafft, ich hab nurnoch die Kerzen ausgemacht, ein Löffelchen Obstsalat gemümmelt und bin dann ins Bettchen.

Ganz liebe Grüße, ich versprech euch, jetzt schreib ich wieder mehr. Spätestens morgen 🙂

von eurer

Claudi

Advertisements

12 Gedanken zu “Das war ein spannendes Jahr…

  1. Natürlich alles Liebe für dich! Drück dich!
    P.S.: Und mach dir nicht so einen Kopf. Die Wohnung kann noch so perfekt sein, wenn dort ein schlechter Mensch wohnt, möchte man nicht hin. Die Leute kommen wegen DIR in deine Wohnung, der Rest muss nur dir gefallen!:)

  2. Alles Gute nachträglich und ich kann mich Emma nur anschließen. 🙂 so bunt ist das sowieso viel schöner. 🙂
    Lg Kathi

  3. Alles gute nachträglich! Auch wenn ich das mit dem Stress (besonders Sauberkeit da hab ich fast Panik!) kenne: lass es zumindest an deinem Ehrentag an die vorbei ziehen!
    Ach ja, wenn deine Schaufeln aus Silber sind: alufolie. Knüllen und polieren. Sollte restlos abgehen….

    • Hallo,
      Dankeschön. Die Panik hab ich aber nur wenn Besuch kommt 😦 oder Besuch von dem ich denke, dass mein Besuch das enger sieht als ich oder so… ach, man macht sich zu viele Gedanken…
      Vielen Dank für den Tip, probier ich morgen gleich aus 🙂

  4. Oh deine Wohnung würde ich glaube ich lieben ❤ so bunt… mach dir keinen Kopf. Ich kenne das aber, mache auch immer so einen Aufriss und gerade meine Mutter bringt dann doch immer einen doofen Spruch. "Die haustür hättest du ja mal putzen können" (die ist weiß und der Hund macht die immer selber auf, wenn er im Garten ist… also immer Matschpfoten dran. Das selbe an Fenstern, wo Kinderhände und Hundeschnauzen rankommen 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s