Ostern und die letzten Tage

10306247_672017416166991_872971799261030008_n

Hallo da draußen,

das hier ist mein neuer Mitbewohner 🙂 nee, quatsch, das ist das Ostergeschenk das meine Nichte von mir bekommen hat. Eine Gummi-hüpf-Kuh 😀 meine Schwester meinte, das sie solche Tiere total gerne mag also hab ich mich spontan auf die suche gemacht und in einem kleinen Lädchen diese Kuh gekauft. Die musste man noch aufpumpen, aber da ich keine Pumpe habe, hab ich die Verkäuferin gebeten sie mir aufzupumpen…

und so kam es dass ich durch das ganze Örtchen mit einer dicken Kuh unterm Arm zum Auto gelaufen bin… hier liebe Grüße an alle grinsenden Menschen, ich fands auch lustig und musste noch lange drüber lachen 🙂 wie das wohl ausgesehen hat ^^

Leider war die Kleine nicht so begeistert, also sie hat die „Hoppa“-Kuh erstmal ignoriert. Fand ich schade, ich dachte sie freut sich gleich, sie hat schon gestaunt als auf einmal die Kuh im Garten stand und mit dem Finger draufgezeigt, aber sonst war sie uninteressant. Aber ein Tag später habe ich per Mail bilder bekommen auf denen die Kleine lachend und glücklich auf der Kuh hoppa macht 😀 sooo süß… ❤ mussten sich erst anfreunden die zwei.

Gestern war ich dort, die kleine haben wir in die Badewanne gesteckt (war das lustig! Und ich nachher nass…) danach gekocht und gespielt (die Kuh ist mittlerweile toll) die Maus sagt immer mehr Wörter, man verstehts noch nicht 100%ig aber irgendwie mit Phantasie kommt immer mehr und ein-zwei Schritte gehen schon ohne Hand 🙂 es war so ein schöner Tag.

Und der Tag hat mich ein bischen für die letzte Woche entschädigt… zur Zeit hab ich so viel um mich rum das ich manchmal nichtmehr weis wie ich das alles schaffen soll… dann kommt eine Freundin (oder vielleicht ist das zu viel, eher Bekannte) und macht mich noch an, sie müsste sich immer melden, ich würde mich nie melden usw usw… dabei stimmt das gar nicht, irgendwie hab ich für sowas grade keinen Nerv… muss man denn in einer Freundschaft Strichliste führen wer sich wie oft meldet? Ich meine, dann lass ich es lieber. Das schlimmste fand ich, das wir Abends noch ganz normal freundlich und fröhlich telefoniert haben und gequatscht und nachts um halb eins (?) kam eine unglaublich unfreundliche SMS… das ist in meinen Augen verlogen… ich sag das den Leuten ins Gesicht wenn mich was stört, mach nicht erst einen auf Friede-Freude… um dann Nachts wenn mich irgendein dubioser Frust gepackt hat böse sms zu verschicken. Oder bin ich da irgendwie komisch? Ich mag das nicht, ich würde ja dann in Zukunft immer denken das vielleicht gar nicht alles okay ist obwohl wir uns gut unterhalten.

Ich habe jetzt nach ein paar (er)Klärungsversuchen beschlossen nichtmehr zu antworten, es ist mir auch zu blöd ellenlange Whatsapps zu schreiben… versteht mich nicht falsch, ich habe nicht viele Freunde und für die bin ich unendlich Dankbar aber wenns jetzt schon so kompliziert wird, wo wir noch nichtmal so wirklich gut befreundet sind, was soll das dann??? hm…

Jedenfalls am Mittwoch war dann mein Tag-der-schneller-rumgehen-sollte… und zwar hat mein Fuß schon den ganzen Tag wehgetan, ich dachte, naja, ein Krampf, geht schonwieder weg (ich bin ja so, solange ich nicht laufen kann isses nix)… nachmittags hab ich gemerkt das mein Fuß dick wird, habs aber immernoch ignoriert… Nachmittags hab ich meine Arbeitsschuhe ausgezogen und gemerkt das mein Fuß wirklich (!) sehr dick ist… zuhause beim duschen sah ich das er sehr blass ist, blasser als der andere Fuß (nicht das ich sonst besonders braun wäre, aber der war richtig richtig blass) … okay, ich musste eh zum Doc, eigentlich zum Schröpfen, aber ich hab gefragt ob sie meinen Fuß anschaut… na klar… und plötzlich war sie alarmiert… meine Zehen waren irgendwie bläulich und meine Ärztin hat mir sofort Heparin gespritzt und mich mit Verdacht auf Thrombose ins Krankenhaus geschickt… na prima… das ist ja nicht gerade ungefährlich und so war ich froh das meine Nachbarn mich gefahren haben, dafür bin ich echt dankbar.

In der Notaufnahme kam ich mir blöd vor zwischen allen wirklich sehr kranken… aber die Ärztin war auch erschrocken wie mein Fuß aussieht und meinte das es gut ist, weil eine Thrombose ist nicht ohne. Dann wurde mir sofort ein Zugang gelegt und Blut abgenommen für einen Schnelltest. Nachdem ich eine Weile gewartet habe, wurde entwarnung gegeben, keine Thrombose. Aber zur weiteren Behandlung sollte ich wieder zur Hausärztin… naja, die war nicht so motiviert und meinte dann wärs wohl Wasser, ich soll Kompressionsstrüpfe tragen. Na toll.

Eher nicht wirklich beruhigt bin ich danach zur Theaterprobe… auf dem Weg dahin habe ich mit meinen Eltern telefoniert um bescheid zu geben das ich keine Thrombose habe… und kennt ihr das… ihr seht etwas, blickt aber nicht richtig was ihr seht… ich laufe so, bin quasi an der Türe und schaue auf ein Gebüsch, daneben ein Mülleimer… und denke … „wieso sind da Schuhe?… wieso sind da eigentlich Schuhe???“ … in dem Moment wo ich verstanden habe was ich sehe kam schon eine schreiende Dame aus der anderen Richtung… „da liegt einer! Da liegt ein Toter!“ … also Mama abgewürgt, schnell dahin, ein paar vom Theater kamen grade auch raus, wir haben den Kerl umgedreht… naja, tot war der nicht! Aber ganz frisch halt auch nicht (immer wieder bin ich überrascht wie ruhig ich in solchen Situationen bleiben kann) ich hab den Notruf angerufen, wärenddessen ist der Mann aufgewacht und hat lautstark protestiert, er wollte keinen Arzt. Er ist behindert und fällt wohl öfter um, also kam kein Notarzt (wusste ich gar nicht das die nicht kommen, ich hätte es schon als nötig angesehen, der Mann war ziemlich verletzt im Gesicht) und er wollte sogar noch nach Hause fahren! Zum Glück hat ihn jemand mitgenommen.

Leute, der Tag hat mir gereicht, könnt ihr euch das vorstellen… ich war dann noch im Theater, wir haben eine Szene geprobt, das war gut, ich konnte langsam wieder „runterkommen“ und ich wurde so gelobt, das ist mir immer ganz peinlich, ich hab nur ne kleine Rolle aber ich geb mir mühe und ich freu mich immer so, ich gehe so gerne hin und diesesmal wurde ich noch mehr gelobt wie sonst, das war so schön 🙂

So, in diesem Sinne, musste ich mal alles aufschreiben, eigentlich wäre heute ein fotoshooting angesagt aber der Fotograf liegt flach 😦

Und was habt ihr so erlebt?

Liebe Grüße

Claudi

Advertisements

8 Gedanken zu “Ostern und die letzten Tage

  1. Oh nein… Man hast du ein Pech gehabt! Ich hab auch schon mit Thrombose Verdacht im kh gelegen(mehrfach 😢)…ich bin da vorbelastet und trage (eigentlich) auch durchgehend Kompressionsstrümpfe. So arg schlimm finde ich das gar nicht, auch wenn sie ganz schäbig sind, sie geben einem schön Sicherheit und gegen Wasser sollen sie auch helfen- außerdem sehen deine beine plötzlich durch die Kompression wahnsinnig straff aus 😎 Wirst du denn weiter mit Heparin oder einem Cumar behandelt? Hat man untersucht ob du eine Blutgerinnungsstörung hast? Thrombosen kann man vorbeugen… Keine Pille, viel trinken, ausreichend Bewegung, kein (extremes) Übergewicht, Kompressionsstrümpfe, Venengymnastik… Ich bin da (leider?) sehr fit und auch wenn du keine Thrombose hast: wenn du fragen hast kannst du dich gerne an mich wenden!
    Ich bin bei Notfällen aber auch recht ruhig. Ich nenne das „Krisenmodus“ – in der Situation reagiere ich ruhig, besonnen und aufgrund meiner beruflichen Vorverfahrens auch semi-professionell. Aber sobald es vorbei ist… Dann fälle ich richtig tief!
    Was deine Bekannte betrifft: wie viel bedeutet dir denn eine Freundschaft mit ihr? Danach solltest du die mühe bemessen, die du dir gibst. Wenn es „nur“ eine bekannte ist kannst du getrost darüber hinwegsehen. Klar reflektieren und wenn sie recht hat entschuldigen sollte selbstverständlich sein. Aber wenn sie sonst ein ganz toller Mensch ist, mit der du dir eine Freundschaft wünscht, dann denke etwas mehr drüber nach. Ich glaube in jeder Beziehung/Freundschaft gibt es einen aktiven und einen passiven Part. Einer macht immer mehr als der andere- die Frage ist, ob sich die Beziehung insgesamt in der Waage hält. Durch meine schlimmen Erfahrungen habe ich leider mittlerweile die Meinung das es sich meistens nicht lohnt. Aber wenn es echt ist: dann ist es wirklich (fast) jeden Preis wert. Ich wünsche es dir sehr!

    • Hallo 🙂
      nein, ich habe keine Thrombose und nach meinem Blut werde ich wohl in meinem leben auch keine bekommen. Übergewicht ist bei mir leider da, ich habe ein Lipödem, das man nicht einfach so wegtrainieren oder weg-diäten kann 😦 dadurch kommt dann auch das Wasser denke ich. Werde vielleicht nächste Woche mal wieder zu meinem Phlebologen fahren das er sich das anschaut, der Fuß ist dank sehr bewusstem Essen (also alles entgiftende, ausschwemmende) und viel Brennesseltee wirklich besser geworden, weiterbehandelt wurde ich nicht bis auf die Strümpfe. Ich hab eh schon welche, aber ich finde das wenns wärmer ist so blöd, sie zu nem Rock zu tragen? Wie machst du das?

      Ja, der Krisenmodus… irgendwie komme ich oft in schlimme Situationen, eine Zeit lang dachte ich ich ziehe das Unglück an, meine Mutter meinte aber das irgendwas entscheidet das ich daher komme weil ich richtig Reagieren kann, das hat mich ein bischen versöhnt. Muss trotzdem nicht sein, vor allem seit einem schlimme Autounfall hab ich wirklich probleme, zu sehen das alle einfach vorbei gefahren sind wärend da ein Mensch stirbt hat mich extrem mitgenommen und ich fahre nurnoch ungerne Auto. Noch dazu denken alle das mir das nicht so viel ausgemacht hat, weil ich eben direkt danach so normal drüber gesprochen habe, das ich doch noch so sehr knabber versteht niemand.
      Die Bekannte… ich habs für mich schon abgehakt… wir kannten uns kaum und was sie gemacht hat war in meinen Augen einfach Frust-abladen, ich war halt grade die dumme die es erwischt hat… sowas will ich halt nicht. Ich nehme immer so viel Rücksicht auf alle, versuch es allen recht zu machen und bin immer da wenn jemand mich braucht und jetzt hab ich grade mal ein paar Wochen stress und werde schon so angemacht? Nee, ganz kühl betrachtet hab ich da keine Lust drauf. Kurz dachte ich drüber nach mich zu verbiegen, aber das hab ich so oft für jemand und es kam nichts zurück, von daher… und ja, wäre sie mir wichtig, oder hätte sie recht breche ich mir keinen Zacken aus der Krone mich zu entschuldigen oder nochmal drüber zu quatschen. Aber wenn ich einmal ganz klar erkläre das ich grade viel um die Ohren habe, es aber spätestens am 11. Mai besser wird (da sind die ersten Theaterspeile vorbei) und sie immer weiter nur auf mir rumhackt, nee, dann eben nicht. Zumal per whatsapp, weis auch nicht. Da verwende ich meine Nerven lieber auf Leute die mich zu schätzen wissen und es eben nicht so eng sehen das ich grade wenig Zeit habe und wissen das es wieder anderst wird.

      • Lidpödem? Oha. Mit welcher Ausprägung denn? Außer Kompressionstherapie oder im schlimmen Fall einer op kann man da doch gar nichts machen oder? Sind „nur“ die beine oder auch die arme betroffen? So oder so, das tut mir sehr leid. Kein Wunder das dich die ikea-hotdog Sache so mitgenommen hat! Tut mir leid, ich bin so schrecklich neugierig. Berufsbedingt…daher weiß ich auch, das die Kostenübernahme durch die Krankenkasse sicher kaum möglich ist. Die Stellen sich ja sogar bei Rollstühlen und Monitoren quer 😤
        Ja. Im Sommer sind die Strümpfe sehr hart. Aber da ich wirklich schlimme Varizen habe (werden hoffentlich dieses Jahr noch operiert) konnte ich so oder so schon lange keinen rock mehr tragen. Ich kaufe mir gerne knallbunte Strumpfhosen/Leggins und trage die dann so. Anders geht es nicht. Sonst eben dünne Hosen aus Leinen oder laaaaange flatternde Röcke im Hippie Stil (der mir eh gefällt).
        Warst du bei dem Unfall beteiligt? Oder Ersthelferin? Ich habe so etwas glücklicherweise noch nicht erleben müssen. Aber viele Grand-Mal Anfälle (die sich ja mit Diazepam gut beenden lassen), einen Status Epilepticus 😱 bei dem man aber außer erstgabe von Diazepam nur den Notarzt verständigen und die Umgebung absichern kann und eine Sterbebegleitung, die letztlich weniger schlimm als erwartet war. Und ob man über ein schlimmes Erlebnis sprechen kann oder nicht sagt nichts über den Schmerz aus. Das stelle ich mit meinen persönlichen Baustellen immer wieder fest. Und irgendwann wird erwartet das alles vorbei und vergessen ist. In der realität dient das anders aus…

      • Hey,
        die Ausprägung ist noch nicht so stark, also richtig fett bin ich (noch) nicht. Nein, man kann eigentlich nicht wirklich was machen. Ich versuche es jetzt verstärkt mit entgiftung, weil es bei mir auch durch gifte ausgelöst wurde, die mein Körper eben im Fett eingelagert hat. Vielleicht bringts was, schaden wirds ja auf jeden Fall nicht 🙂 ich habe es nicht nur an den Beinen sondern auch den Oberarmen und dem Bauch. Das ist nicht oft so, bei mir halt schon. Die Krankenkasse hat bisher alle Anfragen für die OP abgelehnt, mal sehen. Frag ruhig.
        Ja, das mit dem Hotdog… es ärgert mich, weil ich immer so sehr auf meine Ernährung achte und wenn ich dann doch mal etwas ungesundes esse/trinke muss ich mir so ne scheisse anhören 😦
        Ja, mit den Strümpfen muss ich mal schauen, vielleicht ist das ne möglichkeit die in bunt zu kaufen, das geht dann auch zu nem Rock. Lange Röcke gefallen mir zwar aber nicht an mir, weil ich eh schon so groß bin, dann sieht das so „massiv“ aus finde ich. Naja, ich werde sehen wie es weitergeht :-/
        Oje, ich drück dir die Daumen das du deine OP bekommst, wenn meine von irgendwehm gezahlt werden würde, ich würd mich sofort hinlegen 😦 aber das kommt wohl nicht vor, viele Ärzte wissen ja noch nichtmal das es diese Krankheit gibt, leider bekommt man ja auch im Bekanntenkreis immer ganz viele blöde „gut gemeint“ Tipps *augenverdreh* …naja… es gibt immernoch schlimmeres.
        Ich war ersthelferin, bzw. ich konnte nicht wirklich viel machen. Die Autos vor und hinter mir sind einfach weggefahren, einfach um das Unglücksauto drumrum und weg… keiner hat angehalten, alleine hab ich das Auto nicht aufbekommen 😦 es war wirklich schlimm.
        Ja, das ist wirklich ein fehl-gedanke, das irgendwann alles vorbei sein muss, das ist Unsinn. Ich werde das glaube ich nie mehr vergessen, ich hatte so einen Hass auf die anderen Autofahrer und so Angst dass das Auto anfängt zu brennen und die Frau darin verbrennt (der Mann war schon tot oder nah dran)…
        Letztendlich macht es einen zu dem was man ist. Man kann nur selber entscheiden ob man sich zum guten oder zum schlechten entwickeln lassen will und das ist auch nicht einfach.

      • Meine OP wird ohne Probleme bezahlt: Varizen sind medizinisch relevant. Ich will nur keine Vollnarkose und musste erst ein KH finden das das mit Spinaler macht…Traurigerweise ist der Leidensdruck bei einem lipödem noch nicht bei den Krankenkassen angekommen 😡
        Wie entgiftest du denn dann?
        Ersthelferin…puh… Was für eine Erfahrung. Ich glaube nicht das allen scheißegal war, dass da ein Unfall ist. Ich denke ein paar werden sicher die Situation positiver eingeschätzt haben. Andere werden feige gewesen sein. Alles in allem einfach eine harte und traurige Situation😔
        Man muss bei solchen Erfahrungen nur aufpassen, dass man nicht zerbricht…

      • Ja, ein Lipödem hat ja nicht nur Leidensdruck was das psychische angeht sondern auch körperliche beschwerden, entzündungen im Gewebe, dadurch erhöhte Blutwerte, Schmerzen, schneller Druckempfindlich und und und… 😦 es nervt.
        Ich versuch jetzt mit Schüsslersalze zu entgiften und Brennessel/Löwenzahntee.

        Naja, ob man ein Auto das auf dem Dach, halb im Graben quer zur Fahrbahn liegt, unbeleuchtet und leicht dampfend/qualmend irgendwie positiv einschätzen kann, das glaube ich nicht. Es waren einfach dumme, egoistische Menschen. Wie du sagst, feige. Ich hatte wirklichen hass.

        Nein, ich zerbreche daran nicht, ich achte nur immer drauf, wo mein Handy ist, für den Fall das mir etwas passiert (und ich noch soweit bei Bewusstsein bin mein Handy zu bedienen)

  2. OH, die Kuh ist toll, für sie hätte ich auch 1-2 Kandidatinnen…ich hoffe der Fuß ist jetzt nicht mehr so weiß und du hast dich von deinem turbulenten Tag erholt. Bei machen Freunden muss man einfach mal die Notbremse ziehen und den Zopf endlich abschneiden, auch wenn man sich vielleicht sogar schon ganz lange kennt, manchmal gehen die Lebensentwürfe mit der Zeit einfach zu weit auseinander…

    • Hallo 🙂
      ja, danke, ich habe sie ja nicht wirklich lange gekannt, von daher war die entscheidung jetzt nicht sooo schlimm aber ich mach mir dann halt immer gedanken ob ich so blöd bin, aber ganz realistisch nachgedacht bin ich es nicht 🙂
      Ja, die Kuh ist so toll, gell?
      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s