Zur Zeit ist es sehr lebendig bei mir…

…denn es passiert so viel. Und ich denke darüber nach wieder mehr zu schreiben. Ich will! Ich habe Lust und Ruhe dazu!

Meine Prioritäten haben sich zwar total verändert, ich mag nichtmehr so viel Girly-stuff dafür bin ich ziemlich MÜSLI geworden, mag Bio und ganz viel selber machen…

aber zurück zu meinem Leben.

Genau 3 Jahre nachdem ich nach H gezogen bin bin ich nun vor 3 Wochen umgezogen. Im selben Haus, eine Etage höher.

Das Theater mit meiner Vermieterin war nichtmehr auszuhalten, selbst jetzt noch muss ich drum streiten das ich meine Kaution zurück bekomme, ich weis nicht wie man so sein kann… erst behauptete sie ich hätte keine gezahlt, zum Glück habe ich meine Auszüge die was anderes beweisen und zum Glück bin ich -viel zu spät- in den Mieterschutzbund getreten, dort habe ich morgen einen Termin bei der Anwältin.

Ich frag mich… muss das alles sein? Mir reichts. Nase voll.

Aber da ich mich damals mit der Frau „über mir“ angefreundet habe und sie nun aus ihrer Wohnung ausgezogen ist und sie mir ihre Wohnung vermietet bin ich superglücklich. Gleich groß aber etwas günstiger, eine schöne Küche, ein schönes Bad, schönere Aussicht und ich kann problemlos Waschmaschine und Spülmaschine stellen, bin jetzt also seit 2 Wochen auch stolze Besitzerin einer Waschmaschine und das freut mich sehr.

 

Außerdem… und das ist das Beste… habe ich einen Mann kennengelernt und bin sehr glücklich… es ist erst kurz… aber ich bin happy. Obwohl alles so anderst ist, so ganz anderst als was ich mir vorgestellt habe. Egal. Augen zu und genießen, es fühlt sich so schön an 🙂

 

Liebe Grüße

Eure

Claudi

 

Veränderungen

Und wieder einmal ziehe ich um… in einem Monat bin ich bereits in meiner neuen Wohnung.

 

In meiner noch-Wohnung hatte ich so unfassbar viel Ärger, die Vermieterin hat sich um nichts gekümmert, ich konnte keine Waschmaschine stellen (der vorgesehene Platz war nicht hoch genug), ich habe seit über einem halben Jahr ein Loch im Badezimmer, noch dazu ist mir etwas ins Waschbecken gefallen und es ist kaputt. Kein Problem, ich habs der Versicherung gemeldet aber ratet mal wer sich nicht kümmert, es wird ein Vorkostenanschlag benötigt…

 

So kam es das ich vor über einem Jahr mit meiner Nachbarin K. rumgeblödelt hab, das wenn sie auszieht (ihr Chef ist in Rente gegangen) sie die Wohnung vermietet… aha, dann kann sie ja auch an mich vermieten. Aus Spaß wurde ernst. Und so hab ich nervös vor über 2 Monaten die Kündigung meiner jetztnochWohnung geschrieben.

 

Die ersten Kartons sind gepackt, ich miste aus wie verrückt, hab aber immernoch unfassbar viele Sachen.

 

Dann habe ich vor 1,5 Wochen eine Nachricht per Whatsapp erhalten… darin war eine Todesanzeige. Von Miriam, meiner früheren Kollegin und langjähriger bester Freundin… was für ein Schock! Dieser legte mich auch für 3-4 Tage wirklich lahm, nichts ging mehr, ich hab viel geweint, viel an sie gedacht, gedanklich Abschied genommen.

Zwei Tage vor ihrem Tod bin ich durch Zufall an ihrem Haus vorbei gefahren… hab nachgedacht ob ich einen Zettel reinwerfen soll oder mal Klingeln, bin mir aber blöd vorgekommen und habs nicht getan. Wie blöd von mir.

Vor genau einer Woche war die Trauerfeier… es war unfassbar traurig. Es waren so viele Menschen da, so viele die Miri lieb hatten und trauerten. Der Pfarrer hat das wunderschön gemacht, es gab Musik die ihr gefallen hätte. Es war unvorstellbar das in diesem schönen (kann man das überhaupt sagen, er war in so einem rose-farbenen Holz) Sarg die Miri liegt, nie mehr lacht und das obwohl sie so eine unglaublich lebendige Frau war. Und um die Erwachsenen herum springt ihr kleiner Sohn, der wohl noch nicht verstanden hat was passiert ist.

 

Das ist was mich zur Zeit beschäftigt… ich bin mega im stress, noch dazu ein Nebenjob, ich arbeite 7 Tage Wochen, aber nurnoch dieses WE und die nächste Woche, dann hab ich über 3 Wochen frei… kann in Ruhe umziehen usw usw… und ich nehme mir vor auch bewusst Auszeiten zu nehmen.

 

Dabei hilft mir momentan auch Douglas, ich habe einen Mann kennengelernt, wir sind ganz ganz am Anfang aber er macht mir immer bewusst das ich eine Pause brauche und drängt mich dazu. Das ist gut, er hat recht, sehr oft hab ich das Gefühl das ich bald einfach umfalle, ich bin auch sehr gereizt, die Nerven liegen blank. Aber es muss noch gehen, noch paar Tage, 7,5 um genau zu sein… dann hab ich frei. Dann geht zwar der Umzug samt streichen etc erst los aber das schaff ich schon irgendwie.

 

So. Damit ich nach so langer Zeit mal wieder was erzählt hab, auch wenns nicht unbedingt so positiv ist, wobei ich mich wirklich wirklich auf die neue Wohnung freue… weniger Miete, besserer Autostellplatz, schönere und bessere Küche, Badewanne und schönerer Ausblick… und ich muss den wohl kleinsten Umzug der Welt machen 😀

 

Eure Claudi

Blogparade: Meine Lieblingstasse (n)

Hallo liebe Heissgetränkliebhaber,

Bei der lieben Katja von tageweise habe ich DIESE süße Idee für einen Post gefunden… Gestartet wurde die Blogparade von Stefan Evertz. Da ich mich nicht entscheiden konnte, mach ich ne richtige Parade, also zeige ich euch einfach die, die ich am liebsten benutze:

 

An erster Stelle diese verspielte Tasse:

P1040778

sie ist recht groß, so bauchig, mit Goldrand… irgendwie finde ich sie heimelig, das ist so ne kuscheltasse, weis nicht wie ichs sagen soll, zuhause ist wo diese Tasse ist. Meine Mutter hat sie mal gekauft als ich noch ganz klein war, bei meinem Umzug ist sie irgendwie aus ihrem Keller in meine Küche gewandert, seitdem gehört sie zu mir 🙂 am besten schmeckt aus ihr Tee mit Honig oder heisse Milch mit Honig 🙂

 

P1040776P1040780

An zweiter Stelle zwei meiner Männer im Haus – Mr P, der mir einfach immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert und meinem Besuch auch… aus diesen Tassen schmeckt Kakao, aber bitte sehr dunkel und eher herb 🙂

P1040779

diese hübsche Tasse steht für fünf Sammeltassen, die ich mal auf einem Flohmarkt für meine erste eigene Wohnung gekauft habe, ist ja schonwieder ein Weilchen her, ich mag altes Geschirr sehr gerne, auch wenn nicht viel rein passt und diese Tassen auch nicht in die Spülmaschine rein dürfen, sie steht für mich für Genuss, weil sie so aufwändig und schön verziert sind und auch nicht so viel rein passt. Aus diesen Tassen schmeckt Kaffee am besten, möglichst stark, als Espresso oder so, mit viel Zucker und vielleicht ein bischen Sahne.

P1040777

und dann hab ich noch diese große Tasse… hab ich mal von einem guten Kumpel geschenkt bekommen, mit dem ich oft Tee getrunken habe, mit den Worten „ich fand sie passt zu dir“… na danke auch 🙂 … sie erinnert mich an Freundschaft und Fröhlichkeit… aus ihr schmeckt Milchkaffee und Tee mit Kandis 🙂

So, jetzt los, zeigt her eure Tassen und macht mit, ich finde das eine goldige Idee, wann gibts sowas mit Teekannen? davon hab ich auch einige…

Eure

Claudi

Mittelaltermarkt oder wo ich viel Geld ausgeben kann…

P1040766

Ich war da mal aufm Mittelaltermarkt 🙂 und zwar am Freitag.

Und habe mal wieder zu viel Geld ausgegeben, wobei ich das teuerste auch vorher schon wusste das ich es dort kaufen mag… aber eins nach dem anderen…

 

P1040773

Für meine Nichte hab ich eine Holzpfeife gekauft… sie hat schon so eine Tröte, aber diese Pfeife hat ein Band, das man sie nicht verliert.

 

P1040775

 

Dann brauchte ich natürlich auch noch eine Pfeife, diese kleine hier aus…???… Keramik würd ich sagen… sie pfeift sehr schön, ein feiner Ton. Aber eigentlich hab ich sie mitgenimmen weil da auf dem Schild stand:“ Pfeife am Lederband“ und irgendwie fand ich das lustig… wollte schon immer ne Pfeife am Lederband haben 😀

 

P1040767 P1040769

Dann habe ich ein Räucher-ofen (?heisst das richtig so?) gekauft, das wollte ich auch kaufen… und zwar räuchere ich bisher immer in einem Specksteinschälchen mit Sand und Kohletablette. Aber mich stört einmal der Geruch von der Kohletablette wenn man sie anzündet und dann ist es halt auch bissle ne Sauerei. Hier braucht man ein Teelicht, das stellt man innen rein, oben ist ein Sieb auf das kommt das Räucherwerk. Außerdem hat dieses Öfchen eine Schale zusätzlich, in der kann man Öle verdampfen (meine Öllampe ist ein Fall für die Tonne von daher, super). Einzigster Nachteil: Methol und alle Räucherwerke die schmelzen sollte man auf ein kleines bischen Alufolie oder die leere Teelicht-schale geben und dann erst auf das Sieb stellen sonst könnte es beginnen zu brennen. Ich habe mir hier dieses Design ausgesucht, meine Schale ist aus dem selben Speckstein und ich mag die wame Farbe und Elefanten sowieso.

P1040768P1040770

 

Dann hab ich auch gleich Menthol noch mitgenommen, das mag ich sehr sehr gerne, schön frisch (vorsicht! Nicht bei Babies und Kleinkindern im Raum benutzen!)

 

 

P1040772

und dann musste noch ein Ring mit. Ich liebe Bronze, auch wenn es meine Hände leicht blau färbt, mag ich diese warme Farbe, Gold ist mir zu edel und silber zu kalt, bronze ist wunderbar 🙂 ich hab diesen schlichten Ring mit dem schwarzen Stein mitgenommen, der passt zu vielem. Bin neuerdings Ring-trägerin, Schmuck ist bei mir so ne Sache…

Ach ja, lecker gegessen haben wir auch… Krautspätzle, Knoblauchfladen und natürlich Met 🙂

Mögt ihr Mittelaltermärkte? Wie gefällt euch meine Beute?

Liebe Grüße

Claudia

Haul? Keine Ahnung, ich wills euch einfach zeigen! ^^

Weihnachtsmarkt 1

Also was ich euch zeigen will ist mein neuster Räucherwerk-zugang… also zum einen Sand, den braucht man halt, den hab ich beim Umzug weggekippt und dann ein Fläschen Kiefernharzkrümel… wow, ich stell mir den Geruch ganz wunderbar vor. Räuchert ihr auch? Wenn ja, was mögt ihr so?

Zimtblüte

Und dann habe ich dieses Gewürz mitgenommen von Fuchs die Zimtblüten… ich glaub beim Metzger lag das so rum… aber kann mir jemand sagen was ich damit machen soll? Ich habe unglaublich viele Gewürze, dieses muss ich jetzt dann mal googlen, ist das wie Zimt zu verwenden? Ich weis es nicht. Aber ich werde es rausfinden!

Habt ihr auch so viele Gewürze? Welches ist euer liebstes?

Bin gespannt auf eure Kommis 🙂

 

 

Bezaubernde Geschenke einer bezaubernden Schwester <3

Eule

ich muss euch das zeigen!!! Vor etwas über einem Monat bin ich umgezogen und habe von meiner zuckersüßen Schwester diese Schmutzfangmatte bekommen… ist die nicht toll??? Die Farben sind knalliger als auf dem Foto, ich finds wunderbar bunt. Die Eule wacht jetzt also über meine Höhle, wenn ihr sie seht, dringend klingeln, da drin ist es gemütlich 🙂

CD Was müssen das für Bäume sein

 

und dann durfte ich vor zwei Wochen auf meine kleine Nichte aufpassen, mein Püppi, mein Herz. Ich mag sie so gerne und ich hab mich so geehrt gefühlt als ich auf die noch nichtmal ein Jahr alte Zuckerschnecke aufpassen durfte, als Mama und Papa den ersten Abend seit sie auf der Welt ist ausgegangen sind.

Der Abend war so schön. Wir haben gespielt, sind auf dem Boden rumgerobbt, haben zusammen Bananen-Dinkel-Brei und Fencheltee zum Abend gegessen, gekuschelt, gesungen, quatsch gemacht, dann hab ich sie Bettfertig gemacht, irgendwie mag ich das total, waschen, frische Windel, bissle quatsch machen, kuscheliger Schlafi an, das ist so so so ein schöner Moment irgendwie ❤ und als sie grade eingeschlafen ist… und ich mich aufs Bett (Gästebett, steht neben dem Babybett) setzen wollt um ihr noch bissle beim träumen zuzusehen, passiert was????

Das Bett bricht zusammen… also ich bin dick, das weis ich, aber so dick???? verrückt!!! AAAahhhh… Kind wieder wach, miste. Also, quatsch machen, Opa anrufen dass er kommt zum reparieren, konnte er leider nicht, aber behelfsmäßig wars okay. Das Kind natürlich hellwach. Wieder spielen, aber sie hat den schlaf nicht gefunden, bis ich sie im Maxicosi geschaukelt hab, dann ist sie aber wirklich direkt in den Tiefschlaf gefallen, ich konnte sie ohne aufwachen in den Schlafsack und ins Bett bringen.

Irgendwann, ich lag dösig auf dem Sofa, kamen zwei lustig-entspannte Eltern wieder, die gewettet haben ob ich schlafe (nein, ich habe nicht geschlafen, nur gedöst) und haben mir diese supersüße CD, sogar mit Autogramm „Für Tante Claudi“ von meiner Lieblingsband mitgebracht, wusste gar nicht dass die auch Kinderlieder machen. Und: Ich liebe diese CD mit kurzen Kinder-reim-liedern. So toll! Und witzig, da ich schon immer dieses Bäume-lied meiner Nichte vorsinge. Jetzt hab ich noch eins: Zwei kleine Wölfe… wer kennts?

Ich hab euch drei so lieb ❤

 

Die Nächte…

ausblick

 

…sind schrecklich. Vielleicht will mich dieses schöne Wetter für irgendwas entschädigen (sieht man auf dem Bild gar nicht, aber ist richtig sonnig.

…man könnte meinen die Nacht wäre wunderbar gewesen aber was soll ich sagen?

Die Nächte hier sind schrecklich und diese wars besonders. Als ich um ein Uhr endlich mal sowas wie Müdigkeit verspürt habe, bin ich ins Bett und spontan in dem Moment muss der Bauer (neben dem Haus in dem ich wohne ist ein Bauernhof mit Kühen) irgendwas auf einem Feld mit einer sehr großen Maschine machen… aaaahhhh… meine Nerven, das war so laut! Brummen, qietschen, rappeln, ich dreh durch! Und zwischen drin immer ein Geräusch als würde es Gewittern (grollen?donnern?) keine Ahnung ob er da irgendwas abgeladen hat (Rüben?) aber es war wirklich laut. Ich konnte nicht schlafen.

Dann gegen 4 Uhr hat irgendwer hier im Haus Lust bekommen und diese lautstark ausgelebt (okay, normal kann ich da drüber lachen, ist ja schön wenn die Leut Spaß haben aber ich war so müde!) zum Glück ging das nicht so lange, aber um 6 Uhr stand ich im Bett, weil ich dachte in meiner Wohnung wäre jemand! Irgendwer hat irgendwo in einer Küche was gemacht, ich vermute die Frau über mir und das war so hellhörig als wärs bei mir!!!! Meine Nerven! Dann konnt ich nurnoch dösen, weils mir so warm war und um kurz nach acht hab ich aufgegeben 😦
Und so soll ich heute mein Helferfest steigen lassen 😛  gestern hab ich vorgekocht und gebacken, jetzt muss ich aufräumen und putzen und bissle Deko machen, um fünf kommen dann alle. Ach ja, beim Einkaufen heute (hab gestern nicht alles bekommen und das Brot soll ja frisch sein) musste ich niesen und wollte das so bissle verdrücken und hab mir nen Nerv im Rücken eingeklemmt… NOCH FRAGEN? 😛 …ich mag nichtmehr *g*

…jetzt haben auchnoch zwei Freundinnen abgesagt, meno, sowas macht mich immer bissle traurig, ich hab mich doch so auf alle gefreut! 😦

Macht ihr euch auch immer so viele Gedanken und so viel stress bevor ihr Besuch bekommt? Ich bin da wirklich weltmeister drin.

So. Jetzt schwinge ich den Besen 🙂

Aufgebraucht, die letzte Tat vor dem Umzug

Aufgebraucht Dresdner Essenz

und zwar bin ich am Abend vor dem Umzug noch in die Badewanne gelegen, jetzt hab ich ja keine mehr :-/ und habe dieses schöne Wellness-Set von meiner Schwester benutzt. Das ist von Dresdner Essenz und zwar die beruhigende Essenz mit Pfingstrose.

Und Leute… das riecht!!! Das riecht so so so gut! Unendlich gut. Konnte mich gar nicht satt riechen. Dabei war außerdem eine Gesichtsmaske, eine Bodylotion und so eine Feuchtigkeitsampulle. Ich mochte alles wirklich so gerne, es hat auch schön gepflegt auch wenn die Bodylotion ja leider nicht für den ganzen Body gereicht hat, egal. Jetzt hab ich da nochmal ein Badezusatz, ne Maske und eine Bodylotion, das war so ein 2-er Pack, was ich erst beim aufmachen geblickt habe und ich glaube das schenke ich vielleicht im Adventskalender zurück, zumindest der Badezusatz weil der einfach so gut gerochen hat.

Gibt es eigentlich von der Marke auch Dusch-produkte? Weis das jemand? Habt ihr auch was von Dredner Essenz getestet?

Erstes Essen alleine in neuer Wohnung

erstes Essen in neuer Wohnung

also mit irgendwehm hatte ich das Gespräch darüber was man so frisch-umgezogen isst.

Hier mein Essen… bitte, verzeit mir diesen Fertigfrass, aber ich hab die alte Wohnung gestrichen, mir hat alles weh getan und ich wollte einfach essen… also, es gab:

Fix-Tüte Nudeln mit Schinken-Sahne-Soße, das musste man nur so mit Wasser mischen und kochen, fertig. Was muss das für ne Chemiekeule gewesen sein? Wahnsinn. So hats leider auch geschmeckt. Nur fettig, nur salzig, irgendwie bissle nach käse, ach, lecker is anders. Hab ganze 2 Schinkenstückle, oder was das gewesen sein sollte, gefunden.

Aufgemotzt hab ich das it einem Rucola-Orangen-Salat, der war sehr lecker. Und ein paar Oliven eingelegt mit Tomate und Paprika.

Dazu gabs ein Bier, mein Lieblingsbier.

Und gelesen hab ich Shades of Grey … ähnlich schlecht wie der Tütenfrass… nicht drüber nachdenken aber gut zum einschlafen.

So, das war was ich mir so an dem ersten Abend in der neuen Bude angetan habe 🙂

Was habt ihr so an dem ersten-Tag-in-neuer-Wohnung gegessen?

Die Degus ziehen um

Degu 2

So, hier seht ihr wie meine drei Jungs die letzte Nacht verbringen mussten… kaum Einrichtung die armen, dafür gut ausgemistet und rausgewischt, die waren schon sehr gestresst und haben sich in der großen Pappröhre versteckt und zusammengekuschelt.

 

Degu 3

so. Am nächsten morgen hab ich sie gleich rausgefangen, bevor der LKW kam und der Trubel begonnen hat. Ich war total zittrig, ich hätte sie so mit der Hand nicht fangen können, sie waren jetzt ja schon aufgekratzt, weil ich sie den Tag vorher schon gefangen habe aber dank der Pappröhre ist es ganz schnell gegangen (da haben die sich ja drin versteckt, ich hab sie also in den kleinen Umzugs-käfig gestellt und gewartet bis einer nach dem anderen rausgepurzelt sind… da waren sie dann drin bis alles rum war, haben anfangs bissle rumgerappelt, aber sich dann schnell zusammengekuschelt, ich vermute, das war wirklich viel für sie, so kannte ich sie gar nicht, haben sich gegenseitig den Pelz gekrault und so soziales, was diese Tierchen eben so machen.

 

 

Degu 1

hier jetzt endlich im neuen Heim… er sieht noch sehr mitgenommen aus, das Fell ganz struppig vom vielen Stress, aber eine Nuss als wiedergutmachung fanden alle drei okay, wenn auch sehr misstrauisch und nicht aus der Hand.

 

Degu 4

und hier jetzt paar Tage später, also so drei Tage lang waren sie wirklich sehr sehr ruhig, haben viel gekuschelt und sehr sich gegenseitig gesucht. Aber dann gabs neue Zweige….

 

Degu 6

 

und das Fell glänzt wieder superschön, alles ist gut.

 

 

Degu 5  

und hier der Beweis… es wird wieder gebettelt bis zum Umfallen, sie sehen wieder fröhlich aus, sind frech und so, wie sie eben sein müssen 🙂 und so zahm bekommt man wohl Degus selten, irgendwie haben sie mir schon besonders lieb ❤

und heute denke ich schonwieder manchmal Nachts… boah… dieses gerappel 🙂 aber ich lieb sie halt.

Also… der nächste Umzug… da werden die drei nach Möglichkeit ein paar Tage vorher umgezogen oder kommen in ein Tier-hotel oder so, was halt mir denen drei nicht so einfach sind, denn viele Leute kennen sich mit Degus nicht so aus, dass die wirklich überall ausbrechen, der Käfig MUSS rundrum aus Metall sein sonst dauert es Minuten und sie gehen wo-auch-immer spazieren. Und man muss auf die Ernährung achten, meine Drei wurden von den Vorbesitzern nicht so gut ernährt und sind deshalb leider alle drei Sehbehindert bzw. schon fast blind, aber sie kommen gut klar damit. Und irgendwie hab ich halt auch Angst dass meine wirklich sehr zahmen Degus dann doch nichtmehr so viel Vertrauen zu mir haben? Jedenfalls haben sies ja gut rumgebracht und sind wohlauf.

Liebe Grüße und gezwitscherte-Degu-Grüße von

Claudi