Backofenkürbis mit Ackersalat – superschnelles Essen

Backofenkürbis mit Ackersalat

 

 

so sieht es aus und so gehts:

Einen Hokkaidokürbis in Spalten schneiden (das sind bei mir 2 Portionen und meine Degus bekommen auch was vom Kürbis), das innere raus, außen nur die Stellen die nicht schön sind wegschneiden. Auf ein Backblech legen, wenig Olivenöl darüberträufeln, Chillieflocken, Harrissa und Currypulver drübergeben. In den Ofen schieben etwa bei 180°C so 20min. ich mess das nie, ich schau immer mal wieder rein, sollte weich sein aber nicht zu weich (is klar, ne?)

Wärenddessen den Feldsalat putzen oder wie ich geputzt kaufen dann nur kurz waschen. Für das Dressing ein Daumengroßes Stück Ingwer schälen und fein reiben, zwei Knobizehen durchdrücken, einen guten EL Honig und zwei Schuss Essig (ich habe Walnussbalsamico genommen) Öl hab ich irgendwie vergessen aber auch nicht vermisst, normal wäre bissle Olivenöl drauf gekommen. Peffer rein, Zitronensalz rein, verrühren, fertig.

Die Kürbisspalten neben oder auf den Salat und alles mit dem Dressing begiessen 🙂 Ich finds superlecker.

 

Mr. P Tee

 

Und dazu gabs: Erkältungstee von und mit: Mr. P

Und was gabs bei euch so?

Liebe Grüße

Claudi

 

Schnelle Speise aus dem Ofen

Ofengericht

 

Hier mal wieder ein schnelles Essen, für alle gestressten unter euch oder eben die die wie ich keine Lust haben ewig in der Küche zu stehen und trotzdem frisch, lecker und gesund essen wollen… und so gehts:

Kartoffeln waschen wenn nötig schälen (ich schäl sie nur wenn die Haut nichtmehr schön ist sonst lass ich sie dran) und in Spalten schneiden. Mit etwas Olivenöl, Meersalz, Paprikapulver, Curry und jeder Menge Rosmarin in einer Auflaufform vermischen und in den Ofen stellen, jetzt einschalten (ich mach das nach Gefühl, ober-unterhitze so 180-200°C).

Jetzt Campions putzen und vierteln oder eben in Stücke schneiden, je nach dem wie groß sie sind. Zwiebel in Ringe schneiden und ich habe in diesem Fall noch ein Würstchen übrig gehabt, das hab ich auch geschnitten und dazu, muss man aber nicht. Das dann in eine andere Auflaufform, mit Kräutersalz, Pfeffer und Salbei würzen, etwas Öl drüberträufeln und auch in den Ofen. Nun so etwa 15min. warten (solange irgendwas anderes machen) und mal in die Kartoffeln pieken ob sie schon weich sind. Wenn sie weich sind muss man schnell geriebenen Käse über die Pilze geben und etwas Essig (ich habe Walnuss-balsamico genommen aber eigentlich sollte man Sherry-essig nehmen) angiessen, nur so etwa 1-2 EL. Das dann nochmal kurz in den ofen bis der Käse zerlaufen ist.

Nun alles aus dem Ofen, und geniessen 🙂 die Flüssigkeit von den Pilzen bitte nicht weggiessen, superlecker zu den Kartoffeln! Und auch lecker dazu ein klecks Saure Sahne, aber die hab ich dieses mal gespart.

Macht ihr auch gerne Essen im Ofen? Ich finde das praktisch, man muss nicht daneben stehen bleiben.