Was ist bei der Giftmischerin los? verliebt?

Krümel1

Hallo,

ich bin wieder zuhause und ganz schön geschafft. 33 Grad hats hier! Und da ich ein Päckchen noch zur Post bringen musste, bin ich rechtzeitig los und war viel zu früh am Tierheim. Bin dann ein Stück gelaufen und hab im Biergarten ein Eiskaffee getrunken, ich glaube ich habe auf den Schultern etwas Sonnenbrand? Gleich mal Aloe Vera drauf machen….

aber zum Thema… oben seht ihr übrigens meinen Kater, der aber nichtmehr lebt, ich finde dieses Bild so schön, wenns mir nicht so weh tun würde, hät ich mir das Bild in groß drucken lassen, aber ich vermiss ihn immernoch 😦

jedenfalls im Tierheim angekommen… musste ich in die Quarantäne-Station, da durch so ein Desinfetions-zeug laufen (oh man, in Sandalen ;-D) und hab Frau K. kennengelernt, die irgendwie im ersten Moment sehr forsch und distanziert wirkt aber sehr nett ist, drum haben wir auch eine Stunde lang geredet. Sie hat mir gleich gesagt das Lissy, wegen der ich gekommen bin, sehr un-fit ist. Sie hat starkes Fieber und irgendwas im Bauch, entweder eine große Entzündung oder sogar ein Tumor. Außer wenige Leckeries wollte sie heute nichts fressen und schläft ununterbrochen. Ich durfte sie durch die Scheibe anschauen und das wäre schon ein Zuckerstückchen, cremfarbenes dichtes Fell aber sie sieht wirklich sehr schlecht aus, man sieht wie sie leidet, ich denke das sie vielleicht in den nächsten Tagen gehen wird, was mir sehr leid tut, sie hat es nicht verdient. Genauso leid tut mir ihre Besitzerin, die im Seniorenheim vielleicht auch leidet weil sie ihr Tierchen abgeben musste, das stelle ich mich dermaßen schwer vor 😦

So weit. Aber… heute wurde eine Katze wieder zurückgebracht und man, ich weis ihren Namen nichtmehr!!! Miste. Eine Tigerin mit zuckersüßem Gesichtchen, 14 Jahre als also auch schon eine alte Dame und sie hat dings… wie heisst das… wo man so Gelenkschmerzen hat? miste, mein Hirn ehrlich…aber sie ist eine sehr ruhige Maus, will viel Ruhe und spring nichtmehr wirklich hoch, höchstens so 30cm. Somit müsste ich die Fenster nicht vergittern und den Balkon auch nicht. Sie würde es auch nicht stören das sie tagsüber alleine ist. Sie ist superentspannt und hat mich durchs Fenster schon ganz lange angeschaut und „angeknipst“ (Katzenbesitzer kennen dieses ich-mag-dich-augen-zukneifen) …ich hätte sie so gerne mitgenommen! Sie war schonmal vergeben und wurde wie gesagt heute wieder zurückgebracht, weil sie anscheinend unrein wäre, wobei rausgefunden wurde das die Dame ihr nur geschlossene Klos angeboten hat und in die will die Mieze nicht rein, außerdem kommt sie über einen hohen Rand nicht drüber, klar, was soll sie dann tun, wenn sie schmerzen hat??? Im Tierheim ist ihr noch nie ein Malheur passiert also mache ich mir da keinen Kopf drum.

Ja, jetzt steht halt immernoch das Urlaubsproblem im Weg… Frau K. meinte das es kein Problem sein sollte wenn ich jemanden habe der nach ihr schaut, da sie eh eine entspannte Katze ist, sie würde mir trotzdem ohne schlechtes Gewissen die Katze anvertrauen WENN ich eben einen Catsitter hätte.

UND NUN??? …miste… ich weis nicht was ich machen soll. Frau K. meinte ich kann ja warten bis nach dem Urlaub, die haben dort so viele Tiere und das man auch dann eine passende finden würde oder vielleicht wäre die Tigerin auch noch da. hm. Es hät halt so wie die Faust aufs Auge gepasst, ruhig, sauber, springt nicht viel… meno.

In diesem Sinne… meno meno meno…

Was würdet ihr tun?

 

 

Was ist mit der Giftmischerin los? Bekommt sie eine Mitbewohnerin? Erfüllt sich ein Traum?

1398526226015

Hallo ihr Lieben,

ich hab einen Traum… seit ich alleine wohne möchte ich eine Katze. Ich bin mit Katzen aufgewachsen und vermisse sie sehr.

Oben seht ihr Campi, den haben meine Eltern aufgenommen obwohl er krank ist und außerdem ein echt alter Sack ❤ aber wir lieben ihn über alles, obwohl der Anfang nicht einfach war… er hat alles zerkratzt, alles bepinkelt, Terror! Aber nach ein paar Tagen hat er sich beruhigt und jetzt ist er ein Traumkerlchen… sieht aus wie ein Verbrecher (im Gesicht) und hat so wunderschönes Fell. Leider ist er Nierenkrank und auch sonst nicht sehr fit, aber wir päppeln ihn und er soll noch eine schöne Zeit haben.

Und das ist auch schon mein Stichwort. Ich hatte ja auch schon Hamster, die ich aus dem Tierheim geholt habe und irgendwie… hab ich immer bewusst alte Tiere geholt, das sie bei mir noch ein schönes Gnadenbrot haben und habe mich gut dabei gefühlt. Und genauso würde ich es gerne mit der Katze machen… ein altes/krankes Tier, da ich hier eh nur eine Wohnung zu bieten habe und die will ja sonst niemand!? …jedenfalls ist mit der Gedanke so im Kopf rum… und das seit Jahren!!!… ich bin ja umgezogen und habe extra eine Wohnung in der Katzen erlaubt sind gefunden. Wozu, wenn ich jetzt keine habe? Also… am Montag hab ich mir ein Herz gefasst und die nächsten Tierheime angeschrieben ob die auch so eine Pflege-stelle vergeben. Dass das Tier quasi bei mir lebt aber die Tierarztkosten vom Heim übernommen werden. Und heute…

…heute habe ich mit der Frau K. vom Tierheim Stuttgart telefoniert. SIe war sehr sehr nett, hat aber natürlich auch einiges gefragt. Und nachdem ich zuerst im Internet eine Katze gesehen habe die aber Diabetes hat meinte sie das es einen dringenderen Notfall gäbe… Lissy. Eine alte Katzendame, schon 16 Jahre alt und Nierenkrank. Ihre Besitzerin musste ins Seniorenheim und die Fellnase wollte niemand mehr haben 😦 sie leidet sehr und lebt sich im Tierheim einfach nicht ein, frisst schlecht und es geht ihr einfach nicht gut. Sie könnte ich evtl. als Pflegekatze haben, vermutlich ist das eine Katze die nichtmehr Jahrelang leben wird, sondern einfach ein Plätzchen für ihre letzten Tage/Wochen/Monate sucht. Also sucht sie eine ruhige Wohnung, das kann ich ihr bieten.

Freitag oder Samstag schau ich sie an. Und sie mich. Und die Pflegerin mich.

Meine Eltern sind dagegen, denken ich leide zu sehr wenn sie stirbt, aber ich finde den Gedanken einfach schön, einem Tier das niemand mehr will noch eine schöne Teit zu bereiten, sie lieb zu haben bis es eben soweit ist, nicht im Tierheim, eine von vielen. Und wenn sie gehen muss darf sie das in aller Ruhe. Und ich habe jemanden hier um die ich mich kümmern kann, die da ist wenn ich heim komme. Ja, die Degus sind auch noch da, aber die stört es nicht wenn ich weg bin (solange genug Futter da ist…) und das sind schliesslich auch schon drei alte Knacker 🙂

Ich schwanke noch ein bischen… ob es richtig ist. Ob ich dem gerecht werde, ob ich es bereue weil ich eben nicht mal eben das Wochenende irgendwohin kann oder ich suche eben tatsächlich jemanden der lust hat hin und wieder Cat-sitting zu machen? hm…

Ich schlafe mal drüber, ich schau mir die alte Dame an vielleicht schon am Freitag, dann wollen die ja noch meine Wohnung anschauen und dann wird entschieden.  Ich muss ja auch noch irgendwie der Dame vom Tierheim sagen das ich ende vom Monat 5 Tage im Urlaub bin, hoffentlich schreckt das dann nicht ab?

Was denkt ihr? Langjähriger Traum – erfüllen oder lieber nicht? Etwas fürs Herz tun oder lieber flexibel bleiben?

Ich halte euch auf dem laufenden, außerdem denke ich ich werde jetzt öfters mal „was ist bei der Giftmischerin los?“ – Posts schreiben, wo ich einfach reinschreib was mich grade beschäftigt, was besonders schön ist oder eben auch nicht. Wie fändet ihr das? Gut? Nicht gut?

Ich drück euch alle!

Claudi