Mein Danke-kochen für eine Kollegin…

 

 

31052014326

…die mir geholfen hat meine alte Matraze zu entsorgen 🙂 also hab ich losgekocht und das hier wurde auf dem Balkon vernascht:

Los gings mit einer weissen Spargelcremesuppe mit weisser Schokolade inspiriert von Sarah aber etwas  vereinfacht gekocht.

Dazu gabs Salbei-Garnelen-Töpfchen aus dem Ofen:

31052014327

Der Hauptgang bestand aus…

31052014332

 

Einem Kakao-Espresso-Chilie-Rinderhüftsteak (medium bis blutig) mit gebratenem Spargelsalat

 

 

31052014329

dazu Foccacia auf der einen Seite mit karamelisierten Zwiebeln, auf der anderen mit Trauben, Oregano und Meersalz nach dem Rezept von Boulancheriechen

das zwar Zeitaufwändig war aber sooo soso so lecker war!!!

 

31052014330 31052014331

und hier ein roher Zuchini-Spaghettisalat mit Haselnüssen und ein karibischer Tomatensalat.

31052014333

Zum Nachtisch habe ich mich an Erdbeerknödeln versucht, aber ich glaube das nächste Mal mach ich den Teig wieder so wie ichs kenne und nach Gefühl weil so wars nix… der Teig war total matschig, egal wieviel Mehl ich dazu gegeben habe, hab dann mit Mühe und Not 4 Knödel (wenn mans überhaupt so nennen kann) hinbekommen, die hab ich dann noch in Butter, Zimt und mit Haselnüssen bestreut angebraten… hat geschmeckt auch wenns total … naja… matschig war 🙂 war eher so vom Gefühl ein Griesbrei. Dazu gabs frische Erdbeeren, Weinbergpfirsiche und Mispeln.

Habt ihr interesse an Rezepten???

Die Fotos habe übrigens nicht ich gemacht weil ich mein Ladegerät nicht gefunden habe und wurden auch nur in Eile geschossen weil wir einfach Hunger hatten und das Essen nicht kalt werden sollte.

Liebe Grüße

Claudi

Advertisements

Kochen für Freunde <3

P1050130 P1050133 P1050132

Vor etwa einem Monat kam ein befreundetes Päärchen zu mir zu besuch. Grund? weis nicht, ein bischen Wohnung anschauen, ein bischen Hochzeits-einladung abgeben und ich liebe es einfach Besuch zu bekommen und zu bekochen.

Als erstes haben wir Sekt mit gefrorenen Himbeeren geschlürft, irgendwie mag ich das zur Zeit echt gerne ❤

und dann ist es los gegangen 🙂

P1050143P1050137 P1050138 P1050139 P1050140 P1050142

Vorspeise:

Apfel-Sellerie-Petersilien-Salat

Lachstartar mit Bärlauch, Zitrone und schwarzem Pfeffer und Schmand

Türkische Bulgur-Linsen-Nocken

und überbackene Champions in Sherry-Essig und Thymian

…ihr seht da auch meinen Esstisch und das ich kein Händchen für Deko habe…

für die Hauptspeise dachte ich, wäre es schöner das Fleisch direkt am Tisch zuzubereiten und so habe ich einen Kontaktgrill aufgestellt, was auch beim Besuch begeisterung ausgelöst hat… so sah das aus…

P1050149 P1050145 P1050147 P1050146

Es gab so ein Kräuter-butter-Käse-gefülltes Brot

karibischer Tomatensalat

dreierlei Spießchen (Rind nach Rouladen-Art, Schwein nach Saltimbocca-art und Hühnchen mit Honig, Sesam und Sojasauce)

dazu haben uns Dips geschmeckt, unter anderem meine selbstgemachte Waldbeeren-Rosmarin-Pfeffer-Marmelade 🙂

…nun waren wir pappsatt und mussten für einen kleinen Spaziergang ein bischen rumkugeln… dann kam das Dessert…

P1050153 P1050152 P1050150

Es gab Schokokuchen mit Tonkabohne und roter Beete, dazu ein Eissplitter-quark und ein Espresso (ja, ich weis, ich hab nen Schluck Milch reingegeben :-))

Alles war sehr lecker, dieser Tag war wirklich wunderschön, für mich auch gar nicht zuuu stressig, vielleicht auch weil ich wusste das die beiden auch gerne gut essen und meine Mühe absolut gesehen und wertschätzen. Ich war so so so zufrieden.

Vielen Dank ihr beiden für den schönen Tag, hoffentlich bald mal wieder :-* und nochmal vielen Dank für die Mitbringsel (ich habe ganz tolle Balkonbepflanzung bekommen und ein Dove-wellness-Set <3)

Eure

Claudi

PS: Wollt ihr Rezepte???

 

Pizza-schmarrn mit Kolrabigemüse

P1050086

und jetzt noch ein leckeres Essen das ich vorhin vernascht habe… absolut easy zum kochen, wenig Zeit, wenig Arbeit… in null-komma-nix ein leckeres Essen…. und so gehts… (Rezept schreib ich für 1-2 Portionen, je nach Hunger, mir wars zu viel aber ich bin kein viel-esser)

50g Mehl, 2 Eier und 100mL Milch mit dem Schneebesen verrühren, stehen lassen. Eine Zwiebel in Ringe schneiden, einen Kolrabi schälen und grob raspeln.

In einem kleinen Töpfchen 1 TL Butter, 1 knappen EL Mehl und ein bischen geschroteten schwarzen Pfeffer schmelzen und etwas bruzzeln lassen (sollte nur goldgelb werden, nicht braun) und mit einer kleinen Tasse Brühe aufgiesen (ich habe fertige genommen ^^). Rührenderweise aufkochen lassen (wirklich gut rühren, wegen den Klümpchen), dann den geraspelten Kolrabi unterrühren und einen großen Teelöffel getrocknete/gefrohrene/frische Petersilie/Schnittlauch oder beides 🙂 dazugeben. Jetzt die Herdplatte auf kleinen Strom stellen, so das es ganz leise weiterköchelt, ab und an rühren.

Jetzt den Teig nochmal mit dem Schneebesen gut schlagen, Oregano, Basilikum, Chilie, Salz (oder eine italienische Gewürzmischung ^^) dazugeben und einen Schluck Mineralwasser (mit Sprudel!!!) zugeben, vorsichtig umrühren. In einer Pfanne die Zwiebelringe mit etwas Olivenöl anbraten und dann den ganzen Teig in die Pfanne geben. Jetzt ein paar Salamischeiben drauf verteilen und etwas in den Teig reindrücken (geht auch mit Schinken oder ohne Fleisch, vielleicht auch mit Tunfisch???), mit edelsüßem Paprikapulver bestreuen. Den Herd auf kleinen Strom stellen und den Teig langsam stocken lassen, wenn er am Rand schon fest ist den Schmarrn umdrehen. Dabei wird der Fladen zerbrechen, das macht aber nichts, weil der ja nachher eh zerstückelt wird, also blos keine Studie draus machen! Jetzt wieder stocken lassen (den Kolrabi umrühren nicht vergessen!) und dann den Fladen in beliebige Stücke zerstückeln… nochmal bischen umrühren, so das es eben von allen Seiten durch ist…

Auf einem schönen Teller anrichten, fertig 🙂 probiert es aus wenn ihr Lust drauf habt, wenn ihr es etwas abwandelt erzählt doch davon, obs lecker war, für euch wäre sicher noch Käse drin lecker 🙂 Ich finde das ist ein gelungenes schnelles Essen und dank Keramikbeschichteter Pfanne auch nicht zu fett. Mach ich sicher mal wieder. Vor allem hat man die Grundzutaten immer zuhause, statt Kolrabi kann man ja jedes andere Gemüse machen, ich denke es wäre auch lecker mit Pilzen oder Lauch im Schmarrn, dann ohne Salami 🙂 aber das hatte ich nicht da.

Sorry für das wieder mal chaotische Rezept, aber ich koche immer frei Schnauze und irgendwie fällt es mir schwer das so geordnet aufzuschreiben 🙂

hihi 🙂 Leckere Grüße von

Claudi

 

Ramen-Burger

 

P1040728

 

Hallo liebe Leckerschmecker,

es ist schon ganz lange her… da hat die liebe From-heart-to-heel (die findet ihr Hier)

von einem Burger erzält, den sie nachgekocht hat… das besondere daran ist, das statt nem Brötchen zwei Nudel-plätzchen den Burger zusammenhalten. Ich war recht kritisch, aber sie meinte da irgendwie sowas, das sie meine Meinung interessieren würde… irgendwie ist das so bei mir hängen geblieben und jetzt, nach Umzug und allem hab ichs gewagt… so, also lange Rede… tadaaa… hier mein Ramenburger, nochmal von der Nudel-knusperseite:

P1040730

und zwar, geht das eigentlich ganz einfach (ich hab das so freestyle gemacht, ein Rezept hatte ich nicht)

Ihr müsst diese chinesischen Nudeln kochen, dann kalt werden lassen. Wärenddessen Hackfleich (ich hab Rind genommen) mit nem Ei und Gewürzen vermischen und ich hab  sie in so ein Dessert-förmchen gedrückt, so das ich eben Patties habe, die kurz und scharf von beiden Seiten angebraten und im Ofen bei 100Grad geparkt. Dann die Nudeln ebenfalls mit einem oder zwei Eiern vermischen und auch in diesem Förmchen in die Pfanne geben, von beiden Seiten anbraten, mit Paprikapulver hab ich das gewürzt.

Nebenher Gemüse nach Lust und Laune waschen und putzen. Ich hab Rucola, Tomate und Lauchringe benutzt. Nun Ein Nudelplätzchen mir Ketchup bestreichen (ich hatte noch nen Rest selbergemachten), ein Fleischpattie drauf, diesen mit Pesto (ich habe auch noch Karottengrün-pesto gemacht, den poste ich auch noch) bestrichen, dann Tomate Rucola und Lauch draufhäufen und noch ein Nudelplätzchen drauf. Fertig.

Also… ihr müsst euch dann nur überlegen wie ihr ihn essen wollt. Ich fand das aus der Hand irgendwie nicht so toll und habs mit Messer und Gabel gegessen.

Das hier ist einfach nur mein Rezept, wie ich mir dachte das man es macht, keine Ahnung wie man das Original macht. Ich fand ihn lecker, etwas zu wenig gewürzt, aber das war mein Fehler. Mir war es nur einfach zu… zu wenig Gemüse, ich bin ja wirklich ein Gemüse esser und so ein Burger besteht ja nunmal fast nur aus Fleisch und Nudeln, dazu dann Ei, das war mir zu Eiweiss und Fett-lastig, denn natürlich braucht man zum braten auch etwas Fett auch wenn ich so eine wirklich tolle beschichtete Pfanne habe… alles in allem lag mir der Burger wirklich lange und massiv im Bauch. Also eher ein Essen das man sehr selten macht, aber es war mal eine Erfahrung 🙂

Liebe From-heart-to-heel… danke für die Idee und das kochen war schon irgendwie lustig, das Essen war lecker, ich bin halt einfach nicht so ein Burger-fan, aber es war wirklich witzig, auch meine Kolleginnen haben am nächsten Tag meinen zweiten Burger den ich dann auf Arbeit vernascht habe bewundert 🙂 da gabs dann nen großen Salat dazu, somit war das auch okay.

Ganz ganz liebe Grüße an dich, hoffe ich konnte dir jetzt nen Grinser entlocken, ich habs nicht vergessen 😉

Claudi

PS: Ich finde deinen Post nichtmehr??? Wenn es ihn noch gibt, kannst ihn ja für mich hier drunterkommentieren, wär super ❤

 

 

Brandnooz – die Bella Italia Box (Mai 2013)

Brandnooz Bella Italia Box Karte Mai 13

Juhuuuu… endlich hab ich sie von der Post geholt… die Bella Italia Box… was drin ist und was ich davon halte:

Brandnooz Bella Italia Box Mai 2013

 

Die Zeitung La Cucina italiana – super Zeitung, ich liebe Kochzeitungen, da sind schöne Rezepte drin auch einfachere, die man mal so schnell machen kann, bin begeistert.

Riso Gallo Risotto Expresso – finde ich eine schöne Sache, vor allem weil ein richtiges Risotto wirklich lange dauert und arbeit macht, im gegensatz zu normalem Reis der ja auch so schon easy zu machen ist sehe ich hier schon den Sinn in einem Express-produkt und ich hätte es sehr gerne mal in der Arbeit ausprobiert (zuhause hab ich keine Mikro) …aber leider leider… ich mag keinen Käse und die Sorte ist quattro formagi… brrr… schade…

ORO di Parma Passata Rustica – juhu, ich steh total auf Tomatensoßen, darf auch nie aus gehen, wird viel gegessen… lecker lecker… ich freue mich drauf, diese zu testen. Rustica heisst sie weil diese Tomaten nur groß passiert wurden, was mir auch sicherlich gut gefällt.

Ortalli ll Panataro Spray -ein Balsamico-Spray in der Pump-sprüh-Glasflasche… vorbildlich! Find ich toll, gerade jetzt im Sommer, bissle Gemüse schnippeln, drübersprühen, fertig… lecker! Und wenn die Flasche leer ist? Kann man nachfüllen! Absoluter Daumen hoch!!!

LOACKER choco & nuts – Schokoriegel… was süßes… hät ich heut für meine Nerven gebraucht… nehm ich morgen mit in die Arbeit… Nüsse find ich eh immer toll, Schoko esse ich jetzt nicht sooo oft, aber ich freu mich trotzdem.

SACLA Pasta Caserecce – Nudeln aus 100% italienischem Hartweizen – super, freu ich mich drüber, Nudeln sind immer lecker und diese sind durch eine rauhe Oberfläche scheinbar was besonderes, weil sie die Soße sehr gut annehmen… ich freu mich sie zu testen 🙂

Bertolli Spray Olio di Oliva „cucina“ –  hihi… sieht aus wie ein Deo, ist aber tatsächlich Olivenöl zum sprühen. Finde ich einerseits gut, weil man so sehr sparsam dosieren kann, andererseits gefällt mir da einfach diese Sprühdose nicht, ihr wisst schon… Umweltverschmutzung und so (bitte Beispiel am BalsamicoSpray nehmen)… eine Glasflasche ist mir da sympatischer. Ich freu mich mal trotzdem, vor allem weil mein Öl bald leer ist.

SACLA Pesto Gorgonzola & rote Zwiebeln – ach schaaadddööööö … aber Gorgonzola… für mich, die keinen Käse mag (wenns sein muss, zum Beispiel auf der Pizza, ein Gouda, der schmeckt ja nich so wirklich nach Käse) ein Gorgonzolapesto??? brrr… gruselig… schmeckt für mich persönlich ja wie Kotze (also Gorgonzola) … schade… wird verschenkt…

Sanpellegrino Pompelmo – eine Dose Limo 🙂 find ich immer gut… bin gespannt, ich erwarte einen fruchtig-frischen Geschmack… wandert gleich in den Kühli, freu ich mich drüber.

 

 

 

 

Alles in allem ist die Box super, können ja nix für das ich keinen Käse mag… ich freu mich mal wieder wie ein Kind, vielen vielen Dank… habt ihr die Box? Und wenn ja wie fandet ihrs? Und wenn nein, könnt ihr trotzdem schreiben was ihr denkt 🙂