Schnell, gesund und lecker

Tunfisch Funfisch 2

 

Bei mir gabs heute was besonderes, weil sehr teuer.

Tunfischsteak mit Pfannengemüse und Naturreis

Den Tunfisch habe ich frisch an der Fischtheke gekauft, muss aber ehrlich sagen für DEN Preis hätte ich lieber den TK-Fisch gekauft, denn so richtig frisch war er nicht, also als Sushi-Qualität würde ich ihn defintiv nicht bezeichnen und hätte auch etwas Angst ihn als solches zu verwenden. Darum habe ich ihn auch etwas mehr gebraten als ich es normalerweise mache, aber er war noch glasig (erkennt man das?) und auch supersaftig und lecker, somit war es okay.

Aber jetzt zum Rezept:

Eine kleine Tasse Naturreis waschen, zwei kleine Tassen Wasser mit etwas Curry und Salz kochen, den Reis dazu, 20-30min. köcheln lassen.

Währenddessen zwei dicke Knoblauchzehen putzen, in feine Scheibchen schneiden. Eine dicke Zwiebel putzen und in Scheiben schneiden und mit getrockneten oder frischen ganzen Salbeiblättern (ich habe so einen ganzen Strauß Salbei getrocknet und mach da einfach immer die Blätter ab) in ein Schälchen füllen, zur Seite stellen.

Zwei rote Paprika´s und zwei dicke Karotten putzen. Paprika in große Stücke schneiden und die Karotten in Scheiben. In eine Schüssel zur Seite stellen. Einen bund Petersilie putzen und grob schneiden (wirklich grob).

Jetzt, also wenn alles vorbereitet ist und der Reis schon weich ist, gehts los. Der Reis darf schon wirklich gut sein, denn jetzt gehts ganz schnell. Ich habe das in zwei Pfannen gemacht, so dass alles wirklich auf den Punkt ist. Eine große Pfanne mit Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel, Knobi und den Salbei darin anbraten, die Pfanne soll richtig heiss sein, dabei den Duft geniessen!!! Dann kommt da das Gemüse (Paprika und Karotten) rein, frischer Pfeffer drüber. In der anderen Pfanne ebenfalls etwas Olivenöl heiss werden lassen und die zwei frischen Tunfischsteaks reinlegen, mit frischem Pfeffer bestreuen. Das Gemüse ab und zu umrühren, das darf etwas farbe nehmen soll aber nicht weich werden. Den Tunfisch nach kurzer Zeit wenden, wenn er unten etwas Farbe genommen hat.

So, jetzt ist schon alles fertig. Reis und Gemüse auf einen Teller, den Tunfisch auch, diesen dann mit Zitronensaft beträufeln und ich habe es mit grobem Zitronensalz bestreut. Und da ich die Petersilie vergessen habe, hab ich sie einfach zum Schluss obendrüber geworfen, war auch lecker so.

Also ich finds superlecker, das zweite Steak gibts dann morgen etwas verzupft mit Reis und Gemüse wie eine Reispfanne 🙂

Und was gabs bei euch heute?

Und jetzt was superleckeres :-) …Reisfleisch.

Reisfleisch 011013

Nachdem ich gerade was nicht so leckeres vorgestellt habe, hier eines meiner Lieblingsessen, die superschnell gehen, also super geeignet sowohl für Singles die schnell was kochen wollen als auch für Familien die schnell viel und leckeres Essen brauchen 🙂 …noch dazu ganz gesund und macht pappsatt!

REISFLEISCH hier mal mit Kürbis und Lauch (kann gut sein das ich auch mal andere Variationen zeige)

Kürbisfleisch (ich habe Hokkaido da gehabt, den muss man auch nicht schälen) würfeln und mit Rinderhackfleisch und etwas Olivenöl kurz und scharf anbraten. Zwei Gläser Wasser drübergiessen, ein Glas Basmatireis waschen und ebenfalls dazu. Etwas Brühe und Gewürze, ich habe Curry, Pfeffer und Paprika benutzt und kurz aufkochen lassen. Dann zwei geputzte und in Scheiben geschnittene Lauchstangen und oben draufgeben. Herd aus. Deckel drauf. 15 Minuten einstellen und solange was anderes machen, dann reinhauen. Ich liebe es einfach, lässt sich auch super einfrieren. Oder am nächsten Tag zu Suppe verarbeiten oder mit einem Ei drüber anbraten.

Quittenmus

 

Und wenn man mag kann man zum Nachtisch ein Quittenmus essen 🙂 Ich hab noch jede Menge eingemachte Quitten und die püriere ich ganz einfach, nen Klecks Schmand oder Saure Sahne drauf und Zimt, mjam 🙂