Umzugscountdown – noch 4 Tage

Degus

Hallo liebe Leser,

wie ihr hier seht, halten es meine Mitbewohner ziemlich locker mit dem Kartonspacken und kuscheln lieber noch ein paar Runden in der Zweckentfremdeten Heuraufe. Klar, bei der Arbeit zuschauen, das können sie gut 🙂

Ich selber bin hier am rumstressen, Kartons packen, ausmisten, Sachen wegwerfen und ich mach mir schonwieder (immernoch?) Sorgen das ichs nicht schaffe. Dabei sehe ich ja, das es vorran geht. Das Schlafzimmer ist fast ready-to-Möbel-auseinander-bau, bis auf das Nachttischchen und eine Schublade vom Schrank ist alles verpackt. In der Küche ist noch nicht viel verpackt, aber das wird heute gemacht, genauso das Bad. Wohnzimmer sieht ganz okay aus.

Heute Morgen bin ich wieder mit Kopfschmerzen aufgewacht, irgendwie hab ich mich gestern wieder aufgeregt, weil mir viele Leute so durch die Blume sagen das ichs nicht schaffe, vielleicht denke ich das auch nur rein und bin undankbar aber es stresst mich ziemlich.

Noch dazu ist am Donnerstag Abend ein offener Besichtigungstermin für meine neue Wohnung, hier stehen lauter Kartons rum, bis dahin snd die Möbel zerlegt, also ich bin mal gespannt… das stresst mich extrem, andererseits müssen die ja davon ausgehen, ich habs meiner Vermieterin ja auch gesagt das ich hier grade das Karton-chaos habe.

Joa, noch dazu hab ich seit gestern wahnsinnige Rückenschmerzen, hab gestern Pferdebalsam gekauft und ABC-Pflaster und hoffe das hilft mir über den Umzug.

Heute muss ich außerdem nochmal rumtelefonieren, Hausmeisterin, Bank (oder kann man so einen Dauerauftrag auch per Internet ändern? Muss mal sehen)… sowas mag ich gar nicht, aber da muss ich durch.

So. Grundgedanken sind etwas positiver heute, werd mich jetzt dran machen, Kartons ich komme 🙂

Grüßle

Claudi