Karottengrün-Pesto

P1040732

Liebe Pesto-Liebhaber,

wollt ihr mal was neues probieren? Dann hab ich was für euch… ein Karottengrün-Pesto. Mich ärgert das ein bischen das man immer so viel wegwirft und da hab ich das ausprobiert und finde es sehr lecker.

So gehts, eigentlich voll easy: Karottengrün von einem Bund putzen und waschen, zwei Knobizehen schälen zusammen mit einer Hand voll Sonnenblumenkörner, paar getrocknete Tomaten nach belieben, Pfeffer, Salz und Olivenöl pürieren. Frisch vernaschen wie hier zum Beispiel zu einem Burger 🙂

 

 

P1040726

ihr könnt es auch in einem kleinen Gläschen, mit Olivenöl bedeckt im Kühli aufbewahren.

Ich finde es schmeckt etwas herb, vielleicht teste ich es mal mit weniger oder keinem Knobi, ich mag das herbe, leicht bittere, kann mir das auch sehr gut zu Spaghettis vorstellen.

Viel Spaß beim nachkochen 🙂

Eure Claudi

Werbeanzeigen

Bärlauch-Haselnuss Pesto

Bärlauch Haselnuss Pesto

Das war ein Reste-verwertungs-Test 🙂

Ich hab Bärlauch gekauft, so ein Bund voll und konte nicht alles frisch verwerten (bin ja single) und da hab ich mir das hier ausgedacht:

Bärlauchblätter und zwei Hand voll Haselnüsse, einiges an Pfeffer und etwas Meersalz und ein Schluck gutes Olivenöl pürieren. Fertig 🙂 Zum aufbewahren kann man es mit Olivenöl bedeckt im Kühli einige Tage aufbewahren oder sogar in kleinen Gläschen einfrieren, dann hat man immer welches.

Schmeckt zu Spaghetti, in der Salatsauce, auf dem Brot, auf dem Baquette vor dem aufbacken, zum marinieren von Fleisch, als Soße beim Grillen, zu Kartoffeln und Quark oder im Joghurt als Dip…

Wozu verwendet ihr Pesto? Oder mögt ihr Pesto überhaupt?