Soulfood – Hühnersuppe

Hühnersuppe

 

So ihr lieben, jetzt wieder die schöneren Themen 🙂

hier zum Beispiel passend zum Wetter, das kann jeder brauchen. Hilft bei Erkältung, wenn man friert und gegen Seelenschmerz. Muss also immer ne Portion in der Kühltruhe sein. Deswegen mach ich immer nen großen Topf, von dem ich 2 oder 3 mal esse und dann noch einfriere so dass ich immer schnell was auftauen kann.

Aber… ich finde so kompliziert ist das auch nicht, es lohnt sich auf jeden Fall! Also, los gehts:

Eine große Zwiebel schälen und in dicke Spalten schneiden. Ohne Öl im größten Topf anbraten und mit kaltem Wasser, ca. 2 Liter begiessen. Ein Hühnchen oder ein paar Hühnerschenkel (ich nehm die irgendwie lieber, diesmal waren es drei) abwaschen und in den Topf geben. 4 Karotten und eine dicke Scheibe Sellerie in Stücke schneiden und dazugeben. Zwei Lorbeerblätter dazu. Erhitzen bis es kocht, dann eine Stunde (mindestens) köcheln lassen, bis sich das Fleisch ganz einfach vom Knochen lösen lässt (ab und zu mit der Gabel testen evtl. länger kochen lassen). Dann das Huhn oder die Beine rausnehmen, bissle abkühlen lassen (innen extrem heiss!!!), das Fleisch ablösen und in Stücke schneiden oder zupfen. Knorpel und was man nicht essen mag aber auf keinen Fall die Knochen könnt ihr der Katze geben :-). Wärenddessen die Suppe weiterkochen lassen. 5 Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden, 10min. in der Brühe kochen lassen. Nun zwei Stangen Lauch putzen und in Ringe schneiden, Petersilie ebenso, ein Daumengroßes Stück Ingwer in kleine Stücke schneiden oder reiben. Lauch, Petersilie und Ingwer zur Brühe geben, nochmal so etwa 10min. köcheln, je nach dem wie man den Lauch mag. Jetzt abschmecken mit viel Pfeffer, Siebengemüse, wenig Kreuzkümmel und einem Schuss Essig (ich hatte Zitronen-Thymian-Essig) oder Zitronensaft. Hühnerfleisch zur Suppe geben. Alles nochmal kochen lassen. Wärenddessen frischen Meerrettich schälen und in die Teller reiben, so etwas über einem TL pro Teller. Die heisse Suppe drübergiessen und geniessen.

Wie macht ihr die Suppe? Habt ihr bestimmte Gewürze oder so die ihr gerne für Hühnersuppe verwendet? 

Liebe Grüße und euch allen ne heisse Suppe in den Bauch wünschend,

Claudi

Petersiliencremesuppe für die Family gekocht

Petersilienwurzel

Also damit fängts an… Petersilienwurzeln. Ein Päckchen, ich glaube das sind 500g. Und ich mag die einfach am liebsten als Cremesuppe.

Petersilienwurzelsuppe 1

Und zwar geht das so:

Eine Packung Petersilienwurzeln, eine große Zwiebel, zwei Knobizehen und einen Apfel schälen und in große Stücke schneiden, mit Olivenöl schön anbraten, kann Farbe nehmen.

Mit Wasser aufgiessen, Muskatnuss, Siebengemüse, Zitronenschale und Pfeffer würzen und kochen lassen bis alles schön weich gekocht ist. Jetzt Pürieren, Sahne (nicht zu viel, ich finde das erschlägt schnell den leckeren Eigengeschmack) dazugeben und mit Zitronensaft abschmecken. Fertig. Und so sieht das aus, ganz ohne Deko und so:

Petersiliensuppe

 

Was ist eure Lieblingssuppe? Also ich mag viele Suppen, diese hier ist auf den Top10 🙂

Schlesische Salzgurkensuppe …nom…nom…nom…

Salzgurkensuppe 240413

 

Tadaaaa…. das ist meine absolute Leibspeise… also ich hab mir ja wirklich Mühe gegeben es etwas apetitlich zu fotografieren… aber es sieht nunmal so aus… das ist eine schlesische Salzgurken Suppe… meine Ma hat das schon immer für uns gekocht und dann immer den größten Topf, weil ich kann das IMMER essen… und so mach ichs heute auch… den größten Topf… und dann einfach immer… morgens, mittags, abends, zwischendrin oder wenn man Nachts von ner Party heimkommt. Im Winter heiss und mit viel Pfeffer, im Sommer kalt. LECKER!!!

Ich mache sie immer aus dem Kopf, ich habe keine Mengenangaben… deswegen schreib ichs halt ohne Mengen. Die Suppe polarisiert sehr, entweder liebt man sie oder eben nicht, sieht halt auch so aus wie sie aussieht 🙂

So geht sie:

Einige Kartoffeln schälen, würfeln und eine dicke Zwiebel schälen und in grobe Spalten schneiden. Beides in einem Topf (groß muss der sein!) mit Wasser und getrocknetem Dill weich kochen. Wenn man frischen/gefrohrenen Dill hat dann erst am Ende dazugeben. Während das kocht ein ganzes Glas Salzgurken kleinschneiden oder nach Geschmack auch grob reiben. Den Saft auffangen. Wenn die Kartoffeln weich sind, die Gurkenstücke und das ganze Gurkenwasser aus dem Glas dazugeben, aufkochen. Dann eine Buttermilch und eine saure Sahne unterrühren. Mit Pfeffer und etwas Salz (vorsichtig, ist schon salzig!) abschmecken und zwei Eier verkleppern und in die heisse Suppe rühren das sie stocken.

Das wars auch schon… vielleicht traut sich der ein oder andere an diese Suppe… und erzählt dann ob sie euch genauso gut schmeckt wie mir 🙂

…ich hol mir jetzt noch ein Schälchen 🙂 …mjam…

Grüßle von eurer verfressenen

Claudi