Umzugscountdown- noch 7 Tage und die letzten 3 Tage

Wand streichen

So ihr Lieben, ich versuche mich kurz zu halten.

Am Mittwoch haben wir (meine Eltern haben mir geholfen) gestrichen. Und zwar war der Flur und das Schlafzimmer dran. Hier könnt ihr die vorherige Farbe (igitt… aprico-beige-schlammige-flecken Wand) und wird WEISS. Ich mag weisse Wände, evtl. könnte ich mir kleine Farb-ecken im Flur oder in der Essecke in hellem, warmen Grün oder einem fruchtigen, rötlichen Gelb vorstellen. Mal sehen. Aber erst wird alles weiss. Und da die Farbe nicht deckt, müssen wir zweimal streichen, am Mittwoch also der erste Anstrich. Es war sehr anstrengend, wir haben zu zweit 3-4 Stunden power-streichen gemacht, ich hab jetzt noch Muskelkater 😦

 

 

 

Pizza

 

da meine Mutter gesundheitlich Probleme hat und nicht so viel beim Streichen helfen konnte, hat sie meine Küche geputzt (pfui! Vormieter du Schwein! Schimmel ohne ende in Kühli und Gefrierschrank und sogar im Waschmittelfach der Waschmaschine *bäh*) und dann gabs die erste Pizza aus meinem neuen Backofen! Danke Mama, du hast das so toll gemacht, danke danke danke! Auch so goldig, so Salat und geschnittenes Gemüse zu Pizza und ich sag euch, das war so lecker!!! Nach der vielen Arbeit.

So. Nun dachten wir ja das wir erst Sonntag, also morgen streichen, da wären wir ursprünglich zu 7. gewesen… aber gestern hat plötzlich eine „Freundin“ die Kriese bekommen und mir eine dermaßen unverschämte eMail geschrieben (sie hätten ja nur Kisten packen wollen und wieso sie jetzt plötzlich streichen sollen, ich hätte ihren Mann als Jammerlappen bezeichnet, sie würden mir immer gerne helfen aber ich bin quasi total undankbar und unsensibel und überhaupt weis sie noch nicht ob sie wirklich helfen kommen soll am Sonntag) …ich hab die Mails öfter durchgelesen, hab sogar 3 Freunde mal lesen lassen und alle haben gesagt das nichts unverschämtes an meiner Mail war (ich denke nichtmal das irgendwer der Schmerzen hat ein Jammerlappen ist, hallo??? und auch sonst war kein einzigster böser Gedanke dabei) ich habe sie und ihren Partner kurzerhand am Sonntag ausgeladen, geschrieben das ich sie nicht sehen will. Schön war auch das sie das ganze gleich an den großen Verteiler geschrieben hat, also haben die anderen Helfer das auch gelesen, somit habe ich keine Ahnung wer nun überhaupt kommt, ich plane jetzt einfach nur mit meinem Vater und meinem Schwager.

Ja, da kommen wir auch schon zum Donnerstag, da war ich im IKEA, mit meiner Schwester und meiner zuckersüßen Nichte. Habe nach einem Teppich geschaut, hatte noch ein Gutschein… und damit nahm das Theater seinen lauf… ich hab dann doch keinen Teppich genommen weil ich erstmal alles einrichten wollte, hab aber stark mit einem Flickenteppich aus Kuhfell geliebäugelt, der aber mit knappen 260 Euro nicht billig ist. Also hab ich nur Kleinkram (so auslege-folie für Schubladen und eine Spülbürste) mitgenommen und an der Kasse gefragt ob mein Gutschein noch gültig ist. Nein, ist er wohl nicht. Ich soll zur Info. Dort ein Zettel gezogen, zwei Stunden gewartet. Die anderen sind mittlerweile gegangen, ich war alleine, dann bin ich drangekommen… nein, der Gutschein gildet nichtmehr… und pampig ohne ende die Mitarbeiterinnen dort… wahnsinn… ich hab dann auch irgendwie die Geduld verloren… hab zurückgemotzt, das ich da jetzt nichtmehr weggeh, das es eine unverschämtheit ist, dass die sich mein Geld (immerhin 60 Euro!!!) in die Taschen schieben und ich in die Röhre kucke und auf dem Gutschein stand nirgends ein Datum!!! Ich will sofort einen Chef sprechen! Das würde nicht gehen… ich so einen Zettel genommen und ganz auffällig „wie heissen sie?“ ah… Frau sounso *aufgeschrieben* ich schau mal ob ich nicht doch mit einem Chef sprechen kann… ääähhh… ich soll zur Kassenwärtin… also los, nächste unfreundliche Pluntze (hallo??? Dienstleistung??? ich hasse sowas!!!!) …nein, der Gutschein ist abgelaufen… ich wieder, das gibts nicht, ich geh hier nicht weg, ich will sofort jemand sprechen der was zu sagen hat! (oh gott, ich hab mir so sehr eine Zigarette gewünscht) …okay, sie müsste kurz weg… ich so NEIN, NIX DA! Sie bleiben da, bis ich weis was los ist, ich geh hier nicht weg und sie auch nicht. Also dann müsste sie einen Chef anrufen… JA BITTE TUN SIE DAS MAL! *boah* … so. dann plötzlich konnte ich den Gutschein HEUTE noch einlösen aber nur wenns was teureres ist. Also los, Teppich geschnappt, zur Kasse… die Kassiererin war die erste freundliche Person in diesem Scheissladen… alles problemlos… der Gutschein hat funktioniert, hätte auch in 2 oder 5 oder 10 Monaten noch funktioniert… hat die Dame mir erklärt… und netterweise hat sie mir auch erklärt das ich ohne Grund und problemlos den Teppich umtauschen kann, also schau ich wenn ich eingerichtet bin, also in ein oder zwei Wochen nochmal rein und tausche evtl. um. Bin dann noch zu der Kassenwärtin gegangen und hab sie gefragt ob sie mich eigentlich verarschen wollte? Das es einfach nur peinlich ist, wenn keiner in dem Laden nen Plan hat, nichtmal die Kassenwärterin weis so viel wie die Kassiererin… danke, das wars für mich mit IKEA, absofort kaufe ich nurnoch im Hofmeister.

Ja. das war mein Donnerstag, ich hab auch das erste mal in meinem Leben einen Hotdog dort gegessen. Gestern war ich dann beim DM und hab nicht viel gemacht außer mich tierisch über diese Streich-helfer-Miste aufzuregen… mistkram… hab natürlich auch wieder über mich selbst gegrübelt, ob ich so ein schrecklicher Mensch bin??? Eigentlich haben mir ja 3 Personen ganz klar gesagt das an meiner Mail nichts auszusetzen war, außer das ich eben ein bischen kurz geantwortet habe aber ich war ja in der Arbeit… und darauf hab ich diese riesige, unfreundliche, pampige, zickige und unverschämte Mail bekommen??? ich komme mit sowas nicht klar!!! Ich hab selber so viel um die Ohren und dann raubt mir sowas noch extra-energie! Wenn jemand keine lust hat zu helfen, sag es doch einfach, brech nicht so ein Zoff von Zaun, das pack ich nicht, bin dann auch direkt ne halbe Stunde mit üblen Bauchkrämpfen rumgesessen. Ich bin echt ein direkter Mensch, mir kann man auch sagen das man einfach grade keinen Nerv hat auf Streichen oder so, was solls, dann isses eben so, aber so ein hinterfotziges Theater? nee nee. Nicht meins.

Ich bin auch jemand, wenn ich helfen will, dann helfe ich, was es eben zu tun gibt… streichen, aufräumen, putzen, kochen, organisieren, ist doch echt egal. Außer es wär was was ich gar nicht kann, dann sag ichs eben. Aber ich spreche es danach nicht noch 100 mal an (ich hab dir aber da und da geholfen, hab da herzblut reingesteckt und Zeit und energie… das war in der Mail nämlich auch noch großes Thema, das mir beim Kleiderkauf einmal geholfen wurde… das war übrigens eine Idee von ihr, ich hab nicht bitte-bitte gemacht, hab mich natürlich mehrfach bedankt, was erwartet sie???) sondern ich helfe gern, und fertig. Da muss man doch nicht rumlabern. Ich will da auch nicht ewige Dankbarkeit, dafür sind (meiner Meinung nach) Freunde da… oder? Ich scheine da eine seltsame Einstellung haben.

Na, jedenfalls hat sich das für mich erledigt, wies aussieht streichen wir Sonntag zu dritt, keine Ahnung ob das andere bekannte Päärchen jetzt kommt oder nicht, hab von keinem der vier seitdem was gehört (hab eine Mail zurückgeschrieben die natürlich nicht mehr so mit Samthandschuhen geschrieben war, wo ich aber auch einiges klargestellt habe, das ich zum beispiel dankbar für hilfe bin, falls das nicht klar war und das gesundheit natürlich vor geht und das ich nie irgendwas böses wollte…)

So. Heute bin ich mit Migräne aufgewacht, bin paar Sachen einkaufen gegangen (Müll-zusatztüten, Malerteppich, Rollen und so ein Farbsieb) ja. So. Und bissle Papierkram wollte ich machen… aber woooo ist mein Locher??? aaahhh… jetzt werd ich noch einiges einpacken ich dachte ich mach jetzt mein Bastelkram umzugsbereit und heut Abend…

habe ich mir eine Auszeit erlaubt! Ich gehe in einen Besen (gibts das bei euch auch? ich liebe es!!!) und werde dort zwei Freundinnen treffen, reden, lachen, essen (ich liebe Besen essen, hoffentlich ohne Bauchweh) … und werde mich bissle entspannen, was im moment mehr als schwierig ist, ich fühle mich so kurz vor dem Nervenzusammenbruch… die Helfer für den Hauptumzug bröckeln auch weg 😦 die zwei von der Mail schliesse ich jetzt aus und die andere Freundin antwortet auf meine Frage ob sie nun kommen auch nicht und was das heisst weis man ja meistens…

Naja… positiv denken!!! Ich schaff das!!! Der nächste Umzug, das schwör ich euch… erinnert mich dann bitte… den mach ich mit so ner Firma… dann packe ICH alles ALLEINE ein, streiche alles alleine, die sollten den kram raustragen, wegkarren, wieder reintragen und ich räume alles wieder alleine ein… auf so eine scheisse hab ich echt keinen Bock mehr. Und keine Nerven. Und meine Gesundheit mach ich mir auch nichtmehr kaputt, lieber geb ich die Kohle aus, da muss ich wenigstens nicht ewig dankbar sein.

*schonwieder aufreg* ich hör jetzt auf. Ist es wieder ein Roman geworden.

Bussis von der die jetzt einen Karton füllt 🙂

Claudi

 

Umzugscountdown – noch 11 Tage

Schminkregal2

 

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich heute nur kurz um mal zu berichten wie es so aussieht, ich bin grade irgendwie ziemlich im Stress.

Oben seht ihr mein Schmink-regal, so sah es zumindest aus als ich eingezogen bin 🙂 habe einen ganzen Ordner gefunden mit Bildern meiner Wohnung als ich eingezogen bin, ist schon seltsam.

Da ich ja zur Zeit auch extrem schlecht schlafe, bin ich am Sonntag früh aufgestanden und hab einiges im Bad eingepackt, ein riesen Karton ist bald voll. Dazu muss ich sagen dass das ein Problem wird denn ich habe in meinem neuen Bad nichtmal halb so viel Platz (habe jetzt ein riesen Bad) und keine Möglichkeit etwas zu stellen, ich denke darüber nach mein Schreibtisch als Schminktisch umzufunktionieren, was meint ihr? Ansonsten war Sonntag nicht viel, meine Oma hat zum Essen eingeladen, es war sehr lecker, mein Bauch hat zum Glück nicht gemeckert und der Tag war wunderschön, ich habe die Zeit mit meiner Nichte extremst genossen.

Montag war dann nicht viel, ich hatte Physioteraphie und ein sehr tiefes Tief, da ja viele mir sagen oder zeigen das sie denken dass ich das alles nicht schaffe… das zieht mich extrem runter, nimmt mir auch viel Kraft. Kraft die ich einfach nicht habe. Wollte dann mit einer Freundin telefonieren und hatte auch da das Gefühl dass sie denkt dass es alles extrem stressig wird usw usw. Klar, ein Umzug ist immer stressig, aber ich möchte es trotzdem schön haben, ich möchte gut drauf sein dürfen!

Aber leider hab ich das Gefühl es ist nicht erlaubt. Ich sollte ernst sein, stress haben, ich weis nicht was von mir erwartet wird, aber dass ist was mich am allermeisten belastet. Und das unverständniss dahingehend dass ich hier wirklich eine sehr schlimme Zeit hatte und die Angst, wie es wird, ob ich das vergessen kann, ob die Gedanken weggehen usw usw… ob ich wieder ein bischen mehr die alte Claudia werd.

Heute habe ich endlich im Schlafzimmer mit den Kleidern begonnen. Habe einen riesen Karton gepackt, miste, ist voll schwer geworden, den muss man eben zu zweit tragen. Hab noch dazu eine riesen Tüte aussortiert, darüber freue ich mich. Unglaublich wie viele Slips und Socken ich habe… ich brauche nie wieder neue kaufen ^^ noch dazu dinge gefunden, die niemand sonst finden darf (und ich hab mich neulich gefragt was denn in der Tüte aufm Schrank drin ist *lach* das hät ja was gegeben…) muss ich gleich mal verschwinden lassen 😛

Es fühlt sich komisch an, die leerer werdenden Schränke zu sehen, die sonst vollgestopft mit allem möglichen waren, sind nurnoch halb voll, staubig noch, aber eben leer, mal freu ich mich drüber, mal macht es mir Angst. Und es kommen so wahnsinnig viele Erinnerungen hoch. Hab vorhin die Arbeits tShirts meiner alten Arbeit weggeworfen, ich will nichtmehr von dort, die Kalender auch, ein Schlüsselband, alles muss weg. Eigentlich kindisch. Aber ich habe so einen Hass, den ich nicht los bekomme, so einen wirklich unmenschlichen Hass zu was die mich gemacht haben.

Außerdem merke ich das ich seltsam werde. Ich kann nicht gut hilfe annehmen und wenn dann bitte nur offen angebotene. Also „ich helfe dir, sag mir wann und wobei“ ist okay. Aber „ich helfe dir beim Kartons packen am Sonntag“ ist nicht okay. Vielleicht habe ich so ein bestimmer-knacks-weg. Ich will nichtmehr das jemand anderes bestimmt, ich will selber stehen, selber bestimmen, mein Leben. Gleichzeitig weis ich das es gut gemeint ist, finde aber keinen Weg aus dieser seltsamen abwehrhaltung. Und natürlich wieder kein Verständniss dafür von niemand. Alle meinen es eben nur gut, ich habe gefälligst dankbar zu sein. Wer weis ob ichs sonst überhaupt auf die Reihe bringe.

Meine Physio meinte, Zweifel ist ein Zeichen von Schwäche, das ich so gedrückt werde, ist ein Zeichen für Angst. Angst und Schwäche und Zweifel. Miste oder? Ich denke dagegen ich schaffe das. Hab trotzdem Angst und kann sie auch so ausdrücken, ich merke das ich gereizt bin, launisch und angst habe, aber ich nehme es an und denke trotzdem das ich es schaffe. Irgendwie. Zur Not mit paar Kartons mehr.

Oder?

Alles so verwirrend in meinem Kopf, ich bin auch so müde, heute Morgen bin ich mit schlimme Bauchkrämpfen aufgewacht, die Entzündung wird schlimmer, ich spüre das. Vielleicht doch zum Arzt? Ich weis nicht. In zwei Wochen wirds sicher wieder besser. Noch dazu hab ich ne halbe Erkältung (kommt nicht richtig raus) und einen entzündeten Bauchnabel??? ich denke das ist so was nervöses, weil ich auch wieder an den Nägeln rumknabber (an der Haut um die Nägel) und Juckreiz das alles zu spät ist (hinter den Ohren und am Kopf, ich werde fast wahnsinnig, hatte ich aber zu der Zeit in der alten Firma auch, deswegen weis ich das es nervös ist)…

Das schreiben tut mir gut und auch meine Arbeitskollegen haben mich heute wirklich aufgebaut, seltsam zu merken das jemand der einem nicht so nahe steht einen wieder so zuversichtlich machen kann, ich bin total froh das ich diese tolle Kollegen bekommen habe!

Naja, morgen streiche ich wieder, drückt die Daumen das die zweite Schicht drauf geht, jetzt muss ich noch schnell schnell duschen und dann ins Bett, hoffentlich schlafen 🙂

Guts Nächtle allerseits, sorry für die jammer-posts, aber es wird bald besser 🙂

Eure

Claudi

 

 

 

Umzugsccountdown- noch 14 Tage

Küchenfenster 3

 

Heute in zwei Wochen wohne ich den ersten Abend richtig in meiner neuen Wohnung. Wie komisch.

Heute war ein beschissener Tag. Und das hab ich jetzt nicht vorsichtig ausgedrückt!

Eigentlich wollte ich ja die Degus heute umziehen, das hat daran gescheitert, das die Freundin erst nach dem Mittag zeit hatte und das ist zu knapp, das darf man echt nicht unterschätzen. Also wollten wir streichen.

Angefangen hats eigentlich schon Nachts wo ich wirr geträumt habe das alles schief läuft, das alle zum helfen da sind aber nichts nichts nichts klappt… furchtbar! Dann aufgestanden und in die neue Wohnung gefahren, wärend der Fahrt entdeckt das eine Dose Energiedrink (und gleich ne riesen Dose!) ausgelaufen ist… na prima, das Zeug find ich ekelhaft aber ich wollte mich eben mal vor dem Autobahn-einschlaf retten. Naja.

Dann in der Wohnung angekommen, alles ausgeladen… und jetzt kommt was positives… ein Mann hat mir geholfen die Farbeimer reinzuschleppen… wow! Das ich sowas nochmal erleben darf. Er war wirklich nett, er zieht auch jetzt ein, im fünften Stock, blöd das ich ihn nicht nach seinem Namen gefragt habe. Jedenfalls hat mir das echt gute Laune gemacht, danke lieber Nachbar, schön dass es noch solche Menschen gibt!

Dann wollte ich ganz motiviert einen Probe-anstrich machen, denn ich wusste nicht ob die Tapete (APRICOT!!!) es aushält weiss gestrichen zu werden. WAS ENTDECKE ICH??? Ich habe keine ROLLEN eingepackt!!! AAAhhh… also eigentlich hatten meine Eltern mir eine Kiste gepackt mit Streich-zubehör, aber ich hab sie nicht kontrolliert, wie blöd von mir! Ohne Rolle kann man nicht streichen! Also hab ich nur abgeklebt.

Nun kam der Makler der netterweise den MÜLL vom Vormieter Herr P entsorgt hat mit seinem Sohn. Ruck Zuck war alles weg. Was man da so alles noch findet! Im Keller hab ich paar Schätze entdeckt… eine superschöne alte Zuckerdose! Sogar noch mit Zucker drin *g* 😛 und eine auch sehr schöne Kaffeedose, muss ich noch überlegen ob ich sie behalte. Am schönsten fand ich einen Teppich (glaub ich??? für die Wand???) in so ganz bunt, lauter bunte Ecken und jede anderst Bestickt… muss mal ein Foto machen, das ding ist wirklich schön. Und dann gabs da noch ein Bügelbrett. Ich hab keins. Und Herr G, mein Makler meinte, ich solle es behalten, ich würds sonst bereuen 🙂 fand ich lustig den Spruch… da hab ichs halt behalten, ich mach nen neuen Bezug drauf.

Dann war alles weg und ich stand in der Wohnung… und hab die Kriese bekommen! Mein Kreislauf war scheisse, ich dachte ich schaff das alles nicht und wollte einfach nur heim. Das hab ich dann gemacht, blöderweise. Da war ich in meiner alten Bude, und nu??? Okay, ich war vorher noch bei der Post, diesen Weitersendeantrag geholt und meine Brandnoozbox. Dann hab ich eben die Küche aufgeräumt, dabei einen Teller kaputt gemacht. Und gegessen. Dann wieder rumtelefoniert, und entschieden  wieder in die neue Wohnung nach H zu fahren. Joa. Davor nochmal zu meinen Eltern die Rollen holen…

Dann in der neuen Wohnung, die Freundin hat sich verspätet (ursprünglich wollten zwei Leute mehr helfen, die dann doch nicht konnten…) und schonmal losgestrichen… und was sehe ich da??? Die Farbe deckt nicht!!! Sie deckt einfach nicht! Dazu muss ich sagen, ich arbeite in dieser Branche, ich kenne mich ein bischen aus! Meine Mutter so… hast du auch umgerührt? Hast du die Farbe auch nicht verdünnt??? hääää??? Ich mache so einen Kram jeden Tag, ich weis das! wirklich!!!! (hätte man sowas auch einen Mann gefragt???)

Also was tun? Ich war der festen Meinung das es keinen großen Unterschied macht ob man günstige oder teure Farbe kauft… da ich ja weis wie das in den Firmen läuft… ein und die selbe Pampe aber anderes Etikett.

Aber… ich hab mich belabern lassen… es muss ja quasi am Preis liegen… also ich schon sehr gefrustet (es war mittlerweile nach 16 Uhr) los… in den Obi… auf dem Weg dorthin etwa 5 Anrufe bekommen, wieso bekomm ich sonst KEINE? … extrem genervt, extrem am Ende, extrem geladen, in den Laden rein, die Farbe die mir empfolen wurde für knappe 40 Euro mitgenommen (zum Glück erstma ein Eimer)… gezahlt (die Kassiererin: ja, diese Farbe nimmt sie auch immer, deckt ABSOLUT und JEDE Farbe und SOWIESO BEIM ERSTEN AUFTRAG… … … AHA… … … ) also voll zufrieden aber immernoch sehr gereizt wieder zurück gefahren… und WAS PASSIERT??? WAAAASSS????

ICH WERDE GEBLITZT

und ich dachte ich muss ausrasten!!! Also zum Glück nicht sehr schnell, 10km zu schnell denke ich. TROTZDEM!!!! So eine Kacke! MAN!!! Sogar meine Freundin hat kurz gar nix mehr gesagt, hat wohl gemerkt, das ich grade echt angepisst bin…

Ja, so war das, wir also endlich los gestrichen… und siehe da… die Farbe deckt NICHT… minimal besser, aber nicht GUT… absolut unzufriedenstellend, dafür das die Tapete hell aprico ist und nicht grell Orange oder so. Miste. Umsonst Geld ausgegeben, umsonst aufgeregt. Die Farbe hat einen etwas anderen Glanzgrad, aber sie deckt fast genauso. So ein Quatsch.

Aber… wir haben das ganze Wohnzimmer gestrichen. Ich habe natürlich jede Menge Werkzeug vergessen, was solls. Der erste Anstrich ist drauf. Und die weiteren Zimmer werden wieder mit der günstigen Farbe gestrichen! So eine abzocke!!! …ehrlich…

Ja. So war das. Den ganzen Tag gute 3-4 Stunden nur im Auto gesessen und nur ein Zimmer gestrichen… mist. War ja wieder sehr gekonnt der Tag.

Mal sehen ob ich morgen nochmal hinfahr. Meine Oma hat zum Essen eingeladen, da muss ich hin, aber danach vielleicht? Ich habe das Gefühl ich weis nicht wo hinten und wo vorne ist.

Außerdem muss ich sagen… es ist seltsam… und ich komme mir schrecklich undankbar vor… aber es nervt mich das alle dauernd sagen wann sie mir bei was helfen  wollen… ich weis doch grade selber nicht wie schnell was geht und was noch dazwischen passiert… miste… das nervt mich total und ich weis das es nicht richtig ist, denn sie wollen mir helfen und eigentlich muss ich dankbar sein, aber es fällt mir schwer. Bin ich schon so komisch geworden??? Vielleicht zu viel alleine? Ich weis es nicht.

Ich versuche jetzt etwas dankbarer zu werden und gehe nun ins Bett, ich bin dermaßen müde und es friert mich, hoffentlich werd ich nicht krank 😦

Grüßle

Claudia

 

Umzugscountdown – noch 15 Tage

Schlüssel

 

Heute habe ich meine neuen Schlüssel bekommen und war in der Wohnung.

Netterweise hat mein Vormieter Herr P mir einiges dagelassen… angefangen von nem vollen Aschenbecher aufm Balkon, stinkigen Duft-steckern (bäh) bis hin zu ner Matraze, nem ekligen Teppich und einiges an Müll. Das einzig interessante ist ein Tritt hinterm Schrank und nem Pearl-effekt Nagellack in der Küche. …ganz schön unverschämt finde ich…

Außerdem hab ich entdeckt das die ganze Wohnung doch geräumiger ist als ich sie in erinnerung habe, der Schrank im Schlafzimmer doch nicht sooo hässlich ist und dafür die Tapete… ein milchiges Orange (man könntes auch Aprico nennen) ganz ganz hässlich und in der ganzen Wohnung an den Wänden klebt. Außerdem ist es echt dreckig, wie um Himmels willen werden den Lichtschalter so dermaßen dreckig???

Ich habe dann ein Spion in der Türe… ich liebe spione, keine ahnung wieso, ich beobachte einfach gerne Leute, ich finds super. Außerdem ist der Flur doch recht breit so das jetzt einem Schuhschrank nix im Wege steht.

Im Keller habe ich einen riesigen Trockenraum entdeckt und in meinem Briefkasten ist noch jede Menge Post für Herr P und ich frage mich was ich damit machen soll?

Anscheinend kümmert er sich ja auch noch um den Müll in der Wohnung, ich hoffe es jedenfalls, frage mich aber wie er das tun will, ich habe ja jetzt die Schlüssel… da gibt es aber eine Feuerleiter aufs Dach hoch… wer weis…

Mein Makler war so nett und hat mir das Schlüsselband geschenkt (so ein Kram) … naja… was soll ich sagen… ich finde das hätte ruhig aus teurem Samt und Swarovski-Steinen sein können, bei dem Geld was ich ihm abgedrückt habe? naja, ich muss aber sagen, er ist schon ein prima Makler, besser als die anderen die ich bisher kennenlernen musste. Von daher fühlt es sich zumindest etwas besser an. Ach ja, er hat sich über mein Kalenderbuch lustig gemacht, ich habe nunmal kein Smartphone, ich schreibe also noch ganz retro mit Bleistift auf Papier (ok, normal Kuli aber den hab ich vergessen). Und die bunten Kleberchen die ich auf wichtige Seiten geklebt habe (zum Beispiel wo meine Adressen stehen oder wichtige Nummern oder dinge die ich noch erledigen muss) fand er völlig übertrieben, aber er macht das immer auf eine arrogant-charmante Art, man kommt sich vor wie ein kleines Mädchen und das passiert mir ja nun wirklich nicht oft!

So. Ja. Was noch?

Herr G, mein Makler hat mich dann alleine gelassen… das war vielleicht komisch… ich bin in jeden Raum und hab einfach geatmet… es war so komisch… hier wohne ich bald, hier wird hoffentlich alles besser, hier ist bald mein zuhause, meine Höhle, meine private Zone. Krass. ich habe alle Türen mal aufgemacht, aus jedem Fenster geschaut, hab in jede Schublade gekuckt, das erste mal in dieses Klo gepinkelt 😛 (das erste mal von millionen malen, hehe), ich hab alle Lichter angemacht, durch den Spion geschaut, an der Sprechanlage gehört und mich ganz seltsam gefühlt. Ganz ganz seltsam. Es war… ein ganz wichtiger Moment irgendwie. Ganz für mich. Niemand sonst.

Dann bin ich gegangen… ganz langsam, das Treppenhaus runter, es hat nach Essen gerochen, ich hab Kinder gehört. Es war schön, obwohl das Haus nicht schön ist, war es schön und hat sich richtig angefühlt. Es gibt ganz liebevolle bepflanzungen im Treppenhaus, also nicht so mikrige Yuccas oder so, sondern richtig Blumen, echt schön, fühlt sich heimisch an.

Ich hab in den Briefkasten geschaut, da wollte ein junger Mann rein… der war ja Zucker… hab natürlich wieder nix gescheites zu sagen gehabt, wie immer wenns interessant wäre, hab stattdessen die Nummer von der Hausmeisterin aufgeschrieben und bin los.

Bin in meiner Noch-Wohnung angekommen, im Treppenhaus hats gestunken (so richtig fies nach Kolrabi-furz, vielleicht hat auch jemand Käse im Keller gelagert oder so) … was soll mir das sagen? … lieber schnell dahin wo es nach leckerem Essen riecht 🙂

joa, außerdem hab ich mal alles aus meinem Gefrierschrank rausgeworfen was nichtmehr so essbar war (ich schreibe nie ein Datum auf, das ist dumm) und jetzt hab ich gegessen und bald geh ich schonwieder schlafen, ich bin total erschöpft.

Meine Gesundheit geht schwer bergab, ich fühle mich wie ausgekotzt, aber das wird vermutlich vor dem Umzug nichtmehr besser, also muss ich die Zähne zusammen beissen und loslegen.

Samstag kommt eine Freundin und zieht mit mir meine Degus um, ich hab ihnen gesagt sie sollen ihre Flöhe alle zählen und schon ihre kleinen Köfferchen packen und sämmtliche Körnchen bitte ausmisten, damit wir keinen Kram mitnehmen. Aber bis jetzt schlafen sie seelenruhig zusammengekuschelt. Werden sie schon sehen was sie davon haben 🙂 🙂 🙂

Und morgen muss ich zum Zahnarzt, da hab ich mal so richtig schiss davor!!!! Hilfe… ist zwar nur ne Kontrolle… aber…aber…aber… *bibber* ich muss die Bachblüten mitnehmen!!!!

Und was macht ihr so? habt ihr schonmal tapeziert? ist das schwer?

Bussis an euch alle

Claudi

Sorry für den Roman-allarm :-/ musste irgendwie raus…

Noch 21 Tage – Umzugscountdown

Umzug

 

So. Ein paar Kartons sind schon gepackt.

Leider habe ich viel zu große Kartons bekommen, die selbst sehr vorsichtig bestückt schnell extrem schwer werden. Die zwei die ich jetzt gepackt habe (eine Lage Bücher, dann leichteres, Küchenzubehör, Kuscheldecken, Kissen) lass ich jetzt trotzdem so wie sie sind, die weiteren werden mit Klamotten befüllt, ich denke dafür eignen sie sich, mal sehen.

Heute habe ich den ersten Durchhänger-Tag. Sonst war ich, wenn ich mal angefangen habe schwer zu stoppen, heute ist alles zäh wie Kaugummi und ich habe kaum etwas geschafft.

Gestern habe ich alles finanzielle erledigt, richtig viel Kohle ausgegeben… Kaution, provision, und und und… wahnsinn 😦

Jedenfalls hab ich jetzt gerade eine kleine Kriese, weil ich nicht weis was ich als nächstes tun soll…

Kleider?

Küche?

Bad?

putzen?

einpacken?

ausmisten?

HILFE!…jedenfalls hab ich mich heute ein bischen durch die Küche gequält und jetzt gibts Mut zur Lücke, weil es absolut nicht vorran gegangen ist und was soll das dann. Jetzt hab ich ja ein paar Posts geschrieben und jetzt suche ich mein Outfit für den Geburtstag heut Abend und mach evtl. meine Nägel nochmal oder so. Und dann war das jetzt eben heut ein etwas weniger geschäftiger Tag, morgen steh ich dafür früher auf und leg los (Kleider einpacken, hab mich entschlossen)

Jetzt kommt zwar ganz übel das schlechte Gewissen, hoffentlich schaff ich noch alles…   😦

Grüßle

Claudi

PS: Zum 50. Geburtstag Kleid oder eher Hose? hilfe…

Umzug die 1.

Kürbisvögel

 

Hallo ihr Lieben,

ich muss jetzt irgendwie ein bischen was schreiben… ich weis gerade nicht wo mir der Kopf steht…

3 Wochen bis ich den Schlüssel habe

4 Wochen bis mein Urlaub beginnt

5 Wochen bis zum Umzug.

 

Wahnsinn… ich hab Angst… Angst, das ich nicht alles schaffe, ich weis nicht wann ich was machen muss und ob ich an alles denke. Ich bin ja alleine, also hab ich das Gefühl das ich auch alles alleine schaffen muss… ich habe Angst das alle die gesagt habe das sie helfen, doch nicht kommen, einer hat gerade abgesagt, aus Fadenscheinigen Gründen, und er wär einer der „starken“ gewesen die ich doch brauche für die schweren Sachen. Ach scheisse. Ich bekomme manchmal richtig Beklemmungen, wenn ich drüber nachdenke.

Wann muss ich was machen?

Wieviele Kartons brauche ich?

Wann muss ich was ab/an/ummelden???

Passt alles in den LKW?

ich hab noch so viel auszumisten und zu sortieren und null motivation. Dazu wieder eine Dickdarmentzündung, die ich bekomme wenn ich stress habe.

Noch dazu wird mir bewusst, wie alleine ich bin, hätte ich einen Partner wäre man wenigstens zu zweit, ich müsste nicht alles alles alles alleine entscheiden, das macht mich völlig fertig 😦 hab ich mich für die richtige Wohnung entschieden?

Ja… weis nicht was ich dazu noch sagen soll, im Moment ist nur Stress und Angst im Kopf und aufregung im Bauch und alle Gedanken kreisen um den Umzug (wer kommt? wann streichen? wann essen? was zu essen? muss ich Bier kaufen???) lauter son Scheiss, eigentlich unwichtig, aber ich wills perfekt machen.

Klar hab ich auch meine Eltern, sie helfen mir viel, nehmen mir aber manchmal leider etwas die Luft, ich habe das Gefühl sie wollen mir alles aus den Händen nehmen… das kann auch anstrengend sein. Sie verstehen vermutlich auch nicht wie sehr mich das alles doch stresst.

Auf der anderen Seite will ich hier nichtmehr sein, ich hab hier niemanden, ich sehe jeden Tag diese schreckliche Firma die zwei Jahre meine Hölle war… jeden Tag fahr ich heim und denke, nee, da will ich doch gar nichtmehr hin!

Aber die Größte Angst ist das niemand helfen kommt, so war es beim letzten Umzug und da ich eben die erste blöde Ausrede gehört habe, kommt so langsam die Angst.

Ich bin ein Mensch, wenn jemand Hilfe braucht geb ich alles, wenns irgendwie möglich ist bin ich da, ich würde mir Urlaub nehmen oder alles irgendwie verschieben oder keine Ahnung… wenn es mir nicht möglich ist, bin ich völlig am Boden zerstört, und dann erfahre ich so oft das mich viele Menschen mit einer Leichtigkeit versetzen, das tut mir so weh. Nicht nur jetzt wegen dem Umzug, auch so, wenn man eben jemand bräuchte… andererseits weis ich auch das ich auf diese Menschen verzichten kann, aber es tut trotzdem weh. Und es macht mich wütend auf mich selber das ich für diese Menschen so viel getan habe oder tun würde.

Schaffe ich alles auszumisten?

Oh mein Gott, ich habe so viele Sachen, das ist der Wahnsinn… meine vielen Hobbies (Bücher, Bastelzeug, Stricksachen, Malsachen, Küchenutensilien) und dazu noch ziemlich viele Vorräte (ja, ich versuche jeden Tag etwas wegzuessen, heute Pizzaschnecken aus der TK), massen an Kleidung (letztes we zwei riesen Kartons ausgemistet) und die Degus… ich weis noch nicht wie ich die zum Umziehen bringe, die packen einfach nix ein ^^ …nein, ich brauche einen Degu-beauftragten für den Tag, am besten eine der Mädels, die die drei immer im Auge hat. Dann morgens ganz früh ausmisten, die drei in kleinen Reise-Käfig rein, allen Mist raus, alles putzen, auseinanderbauen… das wird stressig… und dann in der neuen Wohnung wieder alles andersrum 🙂

Ja… die Rechnung vom Makler hab ich natürlich schon.

Hilfe! 😛 Ich brauche eine Ausmist-hilfe und eine Putz-hilfe 😦 miste miste miste…

Schaff ich das alles?

ich mach mich so verrückt, ich hab schonwieder eine Dickdarmentzündung und die nimmt mir wahnsinnig viel Kraft, bin sehr schlapp, extrem müde. Das kann ich halt auch gar nicht brauchen jetzt.

Sorry, alles sehr wirr, aber so siehts in meinem Kopf aus 😦 danke fürs trotzdem lesen, falls ihrs getan habt und sorry für so wenige Posts in dieser Zeit 😦

Ganz liebe Grüße

Claudi

PS: Warnung… kann sein das ich noch öfter jammer-posts schreibe… 😛